Aktuelle Seite: Start
Montag, 25.10.2021

icon Themenauswahl:

Unterhaltung

10.12.2012 07:00 Alter: 9 yrs

Partnersuche im Alter

Kategorie: Schlagzeilen, Ratgeber, Initiativen, "Was mich bewegt", Freizeit + Hobby, Unterhaltung "Was mich bewegt"
Von: Herbstzeit Team

Einsamkeit im Alter kann viele Gründe haben

Liebe im Alter

Liebe im Alter

Partnersuche im Alter

 

Einsamkeit im Alter kann viele Gründe haben: Manchen Menschen wurde der Partner durch einen Schicksalsschlag genommen. Andere Paare stellen fest, dass sie sich auseinander gelebt haben. Wieder Andere haben schlicht und einfach noch nie den Richtigen oder die Richtige gefunden. Früher galt es als Rarität, sich in der zweiten Lebenshälfte noch einmal neu zu verlieben. Heute aber wächst der Anteil der lebenslustigen Ü50er in der Bevölkerung rasant und die Lebensentwürfe im Alter werden vielfältiger. Und manch einer stellt fest: Frühlingsgefühle sind doch immer wieder genauso schön - auch im zweiten oder dritten Frühling.


(Zu) Reif für die Liebe?


Sich im Alter neu auf jemanden einzulassen, sei schwierig - so die landläufige Meinung. Zu festgefahren seien die eigenen Ansichten und Gewohnheiten, zu gering die Kompromissbereitschaft. Man will sich für niemanden mehr verbiegen müssen. Aber Lebenserfahrung kann die Beziehungstauglichkeit auch erhöhen: Viele Menschen werden im Alter gelassener, können kleine Fehler des Partners leichter verzeihen und einander Freiräume einräumen. Oft weiß man mit den Jahren auch viel besser, was einem selbst gut tut und welche Werte einem wirklich wichtig sind. Eine Beziehung im Alter ist zudem dadurch entlastet, dass Familien- und Karriereplanung in der Regel keine Rolle mehr spielen. Dadurch kann man dem Anderen viel mehr Zeit und Aufmerksamkeit schenken und hat womöglich auch größeren finanziellen Spielraum für gemeinsame Unternehmungen. Viele Neuverliebte werden in diesem Stadium noch einmal richtig experimentierfreudig. Ob man getrennte Wohnungen beibehält oder sich ein neues gemeinsames Nest baut - die Beziehungsgestaltung muss sich nach niemandem mehr richten außer nach den Wünschen beider Beteiligter.

In einem Punkt unterscheiden sich Alt und Jung außerdem kaum: dem Bedürfnis nach körperlicher Nähe. Zärtlichkeiten lassen in jedem Alter die Glückshormone sprudeln. Studien belegen sogar, dass im Durchschnitt mit zunehmendem Alter die sexuelle Zufriedenheit steigt. Außerdem: Wer sexuell aktiv ist, kann sich zugleich über zahlreiche positive Nebeneffekte freuen. Sex hält das Herz-Kreislauf-System in Schwung, stärkt das Immunsystem und hilft sogar dabei, kognitiv fit zu bleiben. Was die Wissenschaft inzwischen belegen kann, wusste Coco Chanel schon immer: dass das Alter nicht vor der Liebe schützt, die Liebe aber vor dem Altern.


Klassischer Kurschatten oder innovatives Internet-Dating

Dank dem immensen technologischen und gesellschaftlichen Wandel der letzten Jahre gibt es heute auch für ältere Semester viele Mittel und Wege, neue Kontakte zu knüpfen. Wer möchte, kann sich natürlich immer noch auf bewährte Art und Weise nach einem potentiellen Partner umsehen - zwanglos beim Tanzkurs, angeregt in der Kunstausstellung oder ganz entspannt im Wellnesshotel. Auch wer noch einmal ein neues Hobby in Angriff nimmt, z.B. einen Sprachkurs an der Volkshochschule belegt, knüpft nicht nur neue Synapsen, sondern vielleicht auch ganz nebenbei nette Bekanntschaften. Wer jedoch nicht seine ganze Hoffnung in eine glückliche Zufallsbegegnung setzen will, der kann der Liebe ein wenig auf die Sprünge helfen. Das geht traditionell per Kontaktanzeige - oder aber im Internet. Hier tummelt sich eine viel größere Zahl Gleichgesinnter als in den Kleinanzeigen der Lokalzeitung.

Im Netz nach der Liebe fischen

Bei der
Vielzahl von Online-Dating-Portalen gilt es erstmal, sich einen Überblick zu verschaffen und sich zu fragen: Was will ich? Ein lockeres Abenteuer oder eine feste Bindung? Auf eigene Faust suchen oder auf professionelle Hilfe setzen? Fast für jede Fasson gibt es die richtige Singlebörse. Kostenlos kann man in Sozialen Netzwerken und Foren nach der Liebe stöbern - hier gleicht die Suche allerdings oft der nach der Nadel im Heuhaufen. Daher lohnt es sich durchaus, in qualifizierte Vermittlungsportale zu investieren. Meist findet sich auch hier ein unverbindliches und kostenloses Basisangebot zum Kennenlernen des Dienstleisters - so auch beim Testsieger der Stiftung Warentest: derOnline Partnersuche über Parshiphttp://www.parship.ch/. Zusätzlich buchbar sind fachkundige Services, die mittels psychologischer Test- und Matchingverfahren Singles mit besonders hohem Paarpotential aufeinander aufmerksam machen. Die komplizierten Algorithmen beziehen dabei ganz unterschiedliche innere und äußere Kriterien mit ein und bewegen sich stets auf dem neuesten Stand der Paarforschung.

Online gilt natürlich genauso wie offline: Ehrlich währt am längsten. Aufgetischte Lügen zerbröseln ohnehin beim ersten Rendezvous. Dieses sollte übrigens immer in der Öffentlichkeit stattfinden sollte, denn man weiß nie, welches Gesicht sich hinter dem attraktiven Profil verbirgt. Aber keine Sorge: Oft sitzt einem ein sehr sympathisches Gesicht gegenüber. Über 6 Millionen Deutsche sollen bereits eine neue Liebe im Netz an Land gezogen haben.