Aktuelle Seite: Start
Freitag, 04.12.2020

icon Themenauswahl:

Sonderthemen

22.09.2020 13:09 Alter: 73 days

Mein Garten, mein Teller – mein Tomatenhaus

Kategorie: Essen und Trinken, Gesunde Ernährung, Kräutergarten, Freizeit + Hobby, Garten

Spezielle Gewächshäuser sorgen für hohe Ernte-Erträge und garantierten Genuss

(epr) Lassen wir im Lebensmittelgeschäft oder auf dem Markt unseren Blick über die frische Obst- und Gemüseauslage schweifen, kann das leicht den Ehrgeiz wecken und den grünen Daumen beflügeln. Nicht umsonst stehen Lebensmittel aus dem eigenen Garten bei vielen immer höher im Kurs. Frei von Pestiziden, nachhaltig und aus garantiert ökologischem Anbau kommt hier auf den Tisch, was schmeckt!

 

Besonders beliebt: das Allround-Talent Tomate.

 

Wer jetzt denkt, eine eigene Tomatenzucht würde viel Aufwand, Zeit und Platz benötigen, der irrt. Wichtig ist nur, sich auf den richtigen Partner mit den passenden Hilfsmitteln zu verlassen: Der österreichische Hersteller Buttazoni bietet den empfindlichen Pflanzen mit seinem Tomatenhaus „Julia“ auf gerade einmal zwei Quadratmetern beste Wachstumsbedingungen und beschert Gartenbesitzern somit über Jahre hinweg eine reiche Ernte.

 

Während sich ein klassisches Hochbeet für die Anzucht von Gemüse und Obst bewährt hat, ist es für die empfindlichen Tomatenpflanzen, die aufgrund ihres hohen Wuchses ausreichend Platz nach oben benötigen und zu viel Feuchtigkeit schlecht vertragen, jedoch nur bedingt geeignet. Ein Tomatenhaus hingegen schützt die Nachtschattengewächse zuverlässig vor Regen und anderen Witterungseinflüssen. Kälte beispielsweise wird durch den wärmegedämmten Unterbau abgehalten, der die Wurzeln vor dem Auskühlen schützt. Eine gute Belüftung bei jeder Wetterlage garantieren die Seitenwände mit flexibel einstellbarem Neigungswinkel. Die Konstruktion besteht aus Stahlverstrebungen und Polycarbonat und ist dadurch nicht nur extrem stabil und langlebig, sondern gewährleistet auch optimale Lichtverhältnisse und trägt somit zu einem schönen Reifegrad bei. Das Tomatenhaus „Julia“ bietet Platz für die Zucht von mindestens fünf Pflanzen und schafft ihnen das richtige Umfeld, um zu saftigen roten Leckerbissen heranzureifen. An den mitgelieferten Rankketten, die von oben in das Tomatenhaus eingehängt werden, können die jungen Pflanzen emporwachsen. Das verhindert ein Herabhängen der Zweige und beugt der Fäulnisbildung vor. Fertig montiert geliefert und am Wunschort aufgestellt, steht dem persönlichen Tomatenglück nichts mehr im Wege. Hilfreich in puncto Flüssigkeitsversorgung ist übrigens die Nutzung einer klassischen Tropfbewässerung.

 

Mehr unter www.hochbeet.com sowie www.gardenplaza.de.