Aktuelle Seite: Start
Montag, 30.11.2020

icon Themenauswahl:

Sonderthemen

03.09.2020 15:22 Alter: 88 days

INFEKT, BLEIB WEG!

Kategorie: Gesunde Ernährung, Kräutergarten, Gesundheit + Wellness, Naturheilmittel, Alltag

Von Viren haben wir in diesem Jahr alle mehr als genug. Leider nehmen die unerwünschten Krankheitserreger darauf keine Rücksicht. Im Gegenteil, in der Herbst- und Winterzeit machen sich wieder überall Erkältungsviren breit.

Mit starkem Immunsystem und Naturheilmitteln gegen Erkältungen und Co.

 

(djd). Von Viren haben wir in diesem Jahr alle mehr als genug. Leider nehmen die unerwünschten Krankheitserreger darauf keine Rücksicht. Im Gegenteil, in der Herbst- und Winterzeit machen sich wieder überall Erkältungsviren breit. Denn bei kaltem Wetter finden sie ideale Bedingungen vor, während gleichzeitig unser Immunsystem weniger effektiv arbeitet. Halsweh, Schnupfen, Husten, Fieber und Kopfschmerzen können die Folge sein - und manchmal auch bakterielle Sekundärinfektionen, die eine Antibiotikaeinnahme nötig machen. Doch mit einfachen Abwehrmaßnahmen und der Kraft der Natur kann man sich gut wappnen.


Bei Symptomen schnell gegensteuern


An erster Stelle stehen grundlegende Hygieneregeln wie häufiges Händewaschen, Abstand halten und in die Armbeuge niesen - 2020 ohnehin Pflicht. Dazu sollte das Immunsystem in Form gehalten werden, etwa durch ausreichend Schlaf, regelmäßige Bewegung und eine gesunde Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Auch Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen wie Yoga oder Meditation geben dem Körper Power, Sauna und Wechselduschen sorgen für Abhärtung. Reichlich trinken - zwei bis drei Liter pro Tag - hält die Schleimhäute feucht und macht den Viren das Eindringen schwer. Unter www.metavirulent.de gibt es eine kostenlose Broschüre mit weiteren guten Tipps. Zeigen sich dennoch erste Erkältungssymptome - typisch sind Halskratzen, Abgeschlagenheit und Frösteln - sollte man schnell gegensteuern. Dabei kann ein Griff in die homöopathische Apotheke helfen: So wird etwa metavirulent mit seinen natürlichen Inhaltsstoffen zur Milderung der Beschwerden eingesetzt und kann im besten Fall sogar einen vollständigen Ausbruch verhindern. Die achtfache Kombination enthält unter anderem Schwammgurke gegen Schnupfen, Blauen Eisenhut gegen Entzündungen und Fieber sowie gelben Jasmin zur Linderung von Kopf- und Gliederschmerzen. Als Besonderheit fördert die Influencinum-Nosode nach homöopathischem Verständnis die Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte.


Sekundärinfektionen vermeiden


Verläuft die Erkältung mild oder bricht sie gar nicht erst richtig aus, wird das Immunsystem weniger beansprucht - und die Gefahr von Sekundärinfektionen wie einer Mittelohr- oder Nebenhöhlenentzündung sinkt. Auf diese Weise kann die Naturheilkunde auch einen Beitrag zur Senkung des Antibiotikaverbrauchs leisten. Dieser wird von der Weltgesundheitsorganisation angemahnt, da ein zu häufiger Einsatz von Antibiotika zu Resistenzen führen und dadurch diese wichtige Waffe gegen Infektionen unscharf machen kann.