Aktuelle Seite: Start
Freitag, 03.12.2021

icon Themenauswahl:

Sicherheit und Service

30.06.2008 16:43 Alter: 13 yrs

Anwesenheit simulieren

Kategorie: Haussicherheit

Der beste Schutz gegen ungebetenen Besuch in der Urlaubszeit. Wenn sich die Bundesbürger in der Ferne erholen, machen sich zu Hause die Ganoven ans Werk.

"Ferienzeit schafft Gelegenheit für Diebe: Einige Ganoven lassen sich auch von Vorsichtsmaßnahmen nicht abschrecken."

(djd/pt).  Rund 90 Prozent der Einbrüche werden begangen, wenn die Bewohner verreist sind. Und gerade in der Ferienzeit hinterlassen viele Menschen ungewollt Hinweise, die darauf hindeuten, dass niemand zu Hause ist: eine Einladung für Diebe. Für mechanische Sicherungsmaßnahmen wie den Einbau von Alarmanlagen oder effektiven Schlössern ist es in diesem Sommer bei den meisten zu spät. Was aber jeder tun kann: Anwesenheit simulieren. Die wichtigsten Regeln: Den Briefkasten nicht überquellen lassen. Den Garten nicht zu sehr verwildern lassen. Den Anrufbeantworter nicht mit dem Text;Wir sind vom 1. August bis zum 15. August im wohlverdienten Karibik-Urlaub" besprechen. Die Rollläden nicht Tag und Nacht geschlossen halten.

Sollten Ganoven trotz aller Vorsicht zuschlagen, mindert eine Hausratversicherung die Schäden. Damit sind Einrichtung und Gegenstände gegen Einbruch/Diebstahl, aber auch gegen Feuer, Blitzschlag oder ausgelaufenes Leitungswasser nach einem Rohrbruch versichert. Wer beim Direktversicherer KarstadtQuelle Versicherungen einen Hausratschutzbrief abschließt, zahlt in der Tarifzone 1 für eine 150 Quadratmeter große Wohnung jährlich nur 39,12 Euro (Selbstbeteiligung 150 Euro, Versicherungssumme 97.500 Euro). Unter www.kqv.de lässt sich der passende Schutz bequem selbst berechnen.

 



Langfinger machen keinen Urlaub - eine Hausratversicherung kann die materiellen Schäden eines Einbruchs lindern.
Foto: djd/KarstadtQuelle Versicherungen