Aktuelle Seite: Start
Donnerstag, 26.11.2020

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

09.11.2020 13:03 Alter: 17 days

Von herbstlicher Natur und erlesenen Tropfen

Kategorie: "Was mich bewegt", Europa, Reisen und Wandern "Was mich bewegt"

Wander- und Weingenuss bei einer eindrucksvollen Auszeit in Liechtenstein

(epr) Auf Naturfans und Wanderfreunde übt der Herbst eine besondere Faszination aus. Nicht mehr ganz so heiß wie im Sommer, lässt es sich hier in angenehmer Atmosphäre „auf den Weg“ machen. Und die Landschaften präsentieren dabei ein farbenprächtiges Schauspiel, das die Aktiverholer ein ums andere Mal ins Staunen versetzt. Wer genau diese Zutaten – inklusive erlesener Tropfen am Abend – für seine im wahrsten Sinne des Wortes bewegende Auszeit bevorzugt, der ist in Liechtenstein bestens aufgehoben.

 

Eine Route beschert den Wanderern die ganze Vielfalt des viertkleinsten Staates Europas: Der Liechtenstein-Weg führt auf rund 75 Kilometern durch alle elf Gemeinden des Landes – entweder von Süden nach Norden oder umgekehrt. Dabei ist der Einstieg von jeder Gemeinde aus möglich. Doch egal, für was sich die Bewegungsliebhaber entscheiden, sie belohnen sich mit einem abwechslungsreichen Erlebnis. Denn die Strecke führt vorbei an malerischen Weinbergen, durch herbstlich gefärbte Wälder und an wunderschöne Aussichtspunkte.

 

Je nach Tageszeit gibt es weitere Naturphänomene – wenn etwa am Morgen glitzernder Tau die Wiesen bedeckt und mystisch anmutende Nebelschwaden aus den Bächen emporsteigen, oder wenn in der goldenen Nachmittagssonne die farbenfrohen Bäume in ganz speziellem Licht erstrahlen. Was nach einem aktiven Wandertag natürlich nicht fehlen darf, ist eine Belohnung für das Geleistete. Wie gut, dass die Weinkultur im Fürstentum Tradition, Leidenschaft und erlesene Qualität verbindet.

 

Bei über 100 Winzern – vier davon Berufswinzer – klingt der mit tollen Eindrücken gespickte Tag geschmackvoll aus. Im klimatisch begünstigten Rheintal reifen dank des Föhns an den Südhängen der Berge ganz besondere Tropfen. Die Fürstliche Hofkellerei in Vaduz bietet überdies sowohl einen umfassenden Überblick zum Thema Wein als auch önologische Raritäten, die direkt verkostet und natürlich erworben werden können. Weitere Degustationen – also Verkostungen – erleben Weinfreunde darüber hinaus im Weingut Castellum in Eschen und in Harry Zechs Weinbau Cantina in Schaanwald. Nicht zuletzt sind es die vielen Winzer, die im Nebenerwerb Flächen bewirtschaften und ihre eigenen Weine keltern, die zur kleinen, feinen Weinkultur Liechtensteins beitragen. Mehr unter www.liechtensteinweg.li und unter www.reiseplaza.de.