Aktuelle Seite: Start
Samstag, 27.02.2021

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

17.02.2021 14:29 Alter: 10 days

Hilfe auf Knopfdruck - Wie Hausnotrufsysteme für ein Mehr an Sicherheit sorgen

Kategorie: Gesundheit + Wellness, Alltag, Sicherheit und Service

Wenn man im hohen Alter bemerkt, dass die alltäglichen Dinge schwerer fallen und sich die Angehörigen sorgen, ob man weiterhin alleine zu Hause wohnen bleiben kann, sind Lösungen gefragt.

(epr) Wenn man im hohen Alter bemerkt, dass die alltäglichen Dinge schwerer fallen und sich die Angehörigen sorgen, ob man weiterhin alleine zu Hause wohnen bleiben kann, sind Lösungen gefragt. Angehörige sind beunruhigt, weil sie sich fragen, ob Mutter oder Vater z. B. nach einem Sturz überhaupt noch jemanden benachrichtigen könnten oder sie im schlimmsten Fall ohne Hilfe bleiben würden. Hausnotrufsysteme wie die von Vitakt geben Sicherheit und befreien von der Sorge, dass im Falle eines Sturzes oder ähnlicher Situationen keine Hilfe verständigt werden kann.

 

Während der wasserdichte Vitakt-Sender bequem an einem Band um den Hals getragen wird, wird die Basis-Station möglichst zentral in der Wohnung installiert. Hier hat man die Wahl zwischen zwei Systemen: Das Vitakt-Basis benötigt eine Steckdose und einen Telefonanschluss, über welchen dann ein Signal an die Serviceleitstelle gesendet wird. Das kabellose Vitakt-Vario hingegen braucht nur einen Stromanschluss und übermittelt den Notruf über das Mobilfunknetz.

 

Wenn nun der Knopf des Senders betätigt wird, nimmt ein Vitakt-Mitarbeiter kurze Zeit später Kontakt über den Lautsprecher der Station auf. Nachdem er sich eine Übersicht über die Situation verschafft hat, werden die vom Kunden festgelegten Maßnahmen eingeleitet, z. B. die Verständigung von Angehörigen, Nachbarn oder auch eines Pflegedienstes. Bei einem medizinischen Notfall wird der Rettungsdienst gerufen. Mehr Informationen zu dem Hausnotrufsystem sowie auch zur möglichen Kostenübernahme gibt es unter www.vitakt.com.