Aktuelle Seite: Start
Dienstag, 15.06.2021

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

31.05.2021 09:13 Alter: 15 days

Gärtnern im Alter - weshalb ein Gartenhobby vor Einsamkeit schützen kann

Kategorie: Freizeit + Hobby, Garten + Bauen + Wohnen

Die meisten Menschen im besten Alter sind körperlich und geistig aktiv und tun einiges für ihre Fitness.

Die meisten Menschen im besten Alter sind körperlich und geistig aktiv und tun einiges für ihre Fitness. Ein Hobby wie die Gartenarbeit sorgt für Bewegung an der frischen Luft und eignet sich auch als Therapie. Es ist bekannt, dass Gärtnern eine heilende Wirkung entfalten und vor Einsamkeit oder depressiven Verstimmungen schützen kann.

 

Worauf ist bei der Bepflanzung der Gartenanlage zu achten?

 


Noch einmal umzuziehen kommt für viele Senioren nicht infrage. Im Alter will man es sich zu Hause gemütlich machen und eine angenehme Umgebung schaffen. Dazu gehört auch die altersgerechte Gestaltung und Bepflanzung der Gartenanlage. Ein Gartenhobby ist ein angenehmer Zeitvertreib, der Spaß macht und von Einsamkeit und negativen Gefühlen ablenken kann. Allerdings ist es wichtig, die Gartenpflege so zu gestalten, dass man sich nicht überfordert fühlt. Damit die Gartenanlage auch später uneingeschränkt genutzt werden kann, sollten breite barrierefreie Gartenwege angelegt werden. Es empfiehlt sich, nur Stauden und Gehölze zu pflanzen, die wenig Pflege benötigen. Kleinere Pflanzen können im Außenbereich auch im Blumentopf angepflanzt werden, allerdings sollte dieser dann frostsicher sein. Übertöpfe für Innen & Aussen findet man in verschiedenen Größen und in unterschiedlichen Materialien. Blumentöpfe, die im Outdoorbereich zum Einsatz kommen, bestehen häufig aus einem Fiberglas-Steingemisch. Das Material zeichnet sich durch seine Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit aus und überdauert Pflanzgefäße aus den anderen Materialien. Bei Pflanzen, die ganzjährig oder einen Großteil des Jahres im Freien verbringen, müssen Pflanzgefäße nicht nur wetterfest, sondern auch pflegeleicht und einfach zu transportieren sein, damit der Standort je nach Bedarf geändert werden kann. Außerdem sollten Übertöpfe für den Außenbereich auch über Ablauflöcher verfügen, um Staunässe zu vermeiden. Nur wenn der Blumentopf tatsächlich auslaufsicher ist, kann auch ein empfindlicher Untergrund vor Schmutz und Nässe durch auslaufendes Wasser und Erde geschützt werden. Eine weitere Möglichkeit, für den Ausgleich von überschüssigem Wasser zu sorgen, ist die Verwendung von Drainagegittern oder passenden Einsätzen im Übertopf. Da Übertöpfe aus Fiberglas-Steingemisch nicht porös sind, kann die Verdunstung von Wasser verhindert und gleichzeitig der Verlust von Bodenfeuchtigkeit minimiert werden.

 

Gemeinsam den Gartenbereich pflegen

 


Wenn Pflanzen zum Überwintern in den Innenbereich umziehen, muss gewährleistet sein, dass der Blumentopf auslaufsicher ist, damit es nicht zu Verschmutzung und Schäden an Fensterbrettern, Möbeln und Bodenbelägen kommt. Wer Pflanzentöpfe in Fensternähe platziert, sollte Übertöpfe aus Materialien, die nicht ausbleichen oder verfärben, verwenden. Der Übertopf zählt zu den wichtigsten Pflanzutensilien, da dieser sowohl im Innen- als auch im Outdoorbereich zu dem für das Wachsen und Gedeihen von Pflanzen wichtigen Kleinklima beiträgt. Falls notwendig, können die Umgebungsfeuchtigkeit und die Wärme durch Drainagegitter oder die Beigabe von Füll- und Dekomaterial wie etwa Lavasteine, Schiefer oder Naturholzflakes reguliert werden. Das Arbeiten im Garten und die Pflanzenpflege haben auch gesundheitliche Vorteile. So ist die Gartenarbeit gut für die Fitness und verbessert die Motorik. Auch im kognitiven Bereich kann das Gartenhobby vorteilhaft sein, indem es zur Entfaltung der Kreativität beiträgt und die Fantasie anregt. Der Gartenbereich ist meist ein beliebter Treffpunkt für die ganze Familie. Gemeinsam den Garten zu pflegen, Pflanzen zu gießen, selbst gezogenes Obst und Gemüse zu ernten, macht Spaß und stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl.