Aktuelle Seite: Start
Mittwoch, 17.08.2022

icon Themenauswahl:

Werbepause:

Ratgeber

04.04.2008 16:34 Alter: 14 yrs

Vorbeugung ist die beste Medizin:

Kategorie: Versicherung

Experten beantworteten Leserfragen zu den Themen Mundhygiene, Karies und Parodontitis. Wie oft sollte eine professionelle Zahnreinigung erfolgen? Welche Rolle spielt die Ernährung für die Zahngesundheit und wie hilft die Kasse?

Foto: djd/KarstadtQuelle Versicherungen

Nichts strahlt so schön wie leuchtend weiße Zähne und kaum etwas anderes vermittelt dem Gegenüber das Gefühl bester Gesundheit. Damit das strahlende Lächeln ein Leben lang hält, reicht es nicht aus, zahlreiche Helferchen im Badezimmer zu haben. Sie müssen auch richtig benutzt werden. Dazu kommt die professionelle Prophylaxe, auf die niemand verzichten sollte – und zwar in jedem Lebensalter. Denn bei unzureichender Mundhygiene drohen Bakterien, die zu schwerwiegenden Erkrankungen des Körpers führen können; speziell Parodontitis erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Wie oft sollte die Prophylaxe erfolgen? Wie lässt sich die Entstehung von Karies und Parodontitis vermeiden? Wie sinnvoll ist eine Zahnzusatzversicherung? Viele Fragen rund um das Thema Zahngesundheit ließen das N.N.-Expertentelefon nicht still stehen. Am Telefon saßen für Sie:
·    Professor Dr. med. Thomas Kerschbaum, Direktor der Abteilung für vorklinische Zahnheilkunde der Universität zu Köln.

·    Dr. med. Silke Liebrecht-Rüsing, Oberärztin in der Zahnklinik der Universität zu Köln und Spezialistin für Implantatprothetik.

·    Bianka Monika Hock, Expertin für Gesundheitsberatung und Zahnzusatzversicherungen bei KarstadtQuelle Versicherungen, Nürnberg.

·    Dr. Bianca Steeger, wissenschaftliche Mitarbeiterin der Abteilung für Vorklinische Zahnheilkunde der Universität zu Köln.

Neben fachlichen Auskünften zu Parodontitis und Karies wiesen die vier Experten am N.N.-Telefon immer wieder darauf hin, wie wichtig Zahnpflege und Mundhygiene sind. Wer von Kindesbeinen an seine Zähne regelmäßig pflegt, kann sich im Erwachsenenalter einiges ersparen – darin waren sich alle Experten einig. Schon in Kindergarten und Schule finden deshalb heute Aufklärung und Zahnkontrollen statt. Vom sechsten bis zum vollendeten 17. Lebensjahr übernimmt die Krankenkasse die Individualprophylaxe in den Zahnarztpraxen einmal im Jahr; Erwachsene erhalten dafür im Regelfall keine Unterstützung von der Kasse.

Auf Lebensmittel mit dem Zahnmännchen achten
Professor Dr. med. dent. Thomas Kerschbaum wies auf die Bedeutung einer gesunden Ernährung hin. „Zuviel Saures kann den Zahn schädigen. Zahnfreundliche Lebensmittel lassen sich an einem speziellen Logo, dem Zahnmännchen, auf der Verpackung erkennen.“ Einige Anrufer fragten nach dem Nutzen elektrischer Zahnbürsten bei der Zahnreinigung. Dazu Professor Kerschbaum: „Die Einstellung gegenüber elektrischen Zahnbürsten hat sich geändert. War man früher recht reserviert, so zeigen die positiven Studienergebnisse der letzten Jahre, dass diese modernen Bürsten durchaus Vorteile haben können.“

Der "Klassiker" Karies  – und wie man ihn vermeidet
„Um Karies und Parodontitis zu vermeiden, sollte man zum einen möglichst selten zuckerhaltige Zwischenmahlzeiten zu sich nehmen“, empfiehlt Dr. med. dent. Silke Liebrecht-Rüsing. „Dazu zählen auch gesüßte Getränke, die oft nicht als zuckerhaltig erkannt werden.“ Kariespräventiv ist aber vor allem eine effiziente Mundhygiene. „Dazu zählt das regelmäßige Zähneputzen mit fluoridierter Zahnpasta sowie die Verwendung von Zahnseide oder -zwischenraumbürstchen“. Im mittleren und hohen Patientenalter ist dagegen Parodontitis die häufigste Ursache für den Zahnverlust. „Der Patient bemerkt sie in der Regel aufgrund anhaltender Zahnfleischentzündungen und -bluten,“ so Liebrecht-Rüsing.

Zahnzusatzversicherung lohnt sich
Dr. Bianca Steeger betont die Bedeutung einer regelmäßigen professionellen Reinigung. „Dabei werden Zahnstein und -beläge gründlich entfernt und Zahnfleischerkrankungen somit vorgebeugt. Diese Prophylaxemaßnahmen werden allerdings im Erwachsenenalter von den Kassen nicht bezuschusst und gelten somit als Privatleistung.“ Die Anbieter privater Zusatzversicherungen unterstützen daher diese Art der Vorsorge. „Wir übernehmen in unserem Zahnerhalt-Tarif bis zu 50 Euro pro Jahr für diese Individualprophylaxe“, sagt Bianka Monika Hock vom Direktversicherer KarstadtQuelle Versicherungen. Generell übernehmen die Kassen heute beim Zahnerhalt nur noch medizinisch notwendige Behandlungen. „Möchte der Patient jedoch beispielsweise eine hochwertige Kunststofffüllung, muss er dazu zahlen“, so Hock. Mit einer Zusatzversicherung können Patienten für einen geringen Beitrag diesen eigenen Anteil senken.




paytopsites.com
femdom-fetish.org
bdsmhub.org
onlyfootfetish.org
onlymilf.org
shemalehub.org
spankbb.org