Aktuelle Seite: Start
Freitag, 02.12.2022

icon Themenauswahl:

Werbepause:

Ratgeber

26.05.2014 17:58 Alter: 9 yrs

Vatertag - Warum wir ihn feiern

Kategorie: Familie, Für den Mann, Für die Frau, Für die Enkel, Freizeit + Hobby

Vatertag - Warum wir ihn feiern


Der Vatertag kommt ursprünglich aus den USA. Dort wird er stets am dritten Sonntag im Juni gefeiert. Dass die Männer diesen Tag ihr eigenen nennen dürfen, haben sie einer jungen Frau zu verdanken. Sonora Smart Dodd, deren Vater im Sezessionskrieg kämpfte, hatte ihrer Zeit eine Bewegung zur Ehrung der Männer ins Leben gerufen. Aus dieser Bewegung entwickelte sich ein Feiertag und ein gesamtes Brauchtum, das sich je nach Land und Region unterscheiden kann. In Deutschland wird der Vatertag in der Regel an Christi Himmelfahrt gefeiert. Österreich und Amerika feiern diesen Tag an einem religionsunabhängigen Tag im Juni, analog zum Muttertag im Mai.


Wem ist der Vatertag als freier Tag zu verdanken?


Präsident Calvin Coolidge hat im Jahr 1924 eine Empfehlung ausgesprochen, den Herrentag als einen gesetzlichen Feiertag aufzunehmen. 1972 wurde dieser Tag von Richard Nixon offiziell ausgerufen und zu einem arbeitsfreien Tag gekürt. In Deutschland ist seit 1934 Christi Himmelfahrt in Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. Der im 19. Jahrhundert aufgenommene Vatertag, wurde hierzulande seit seiner Einführung auf Christi Himmelfahrt gelegt.


Der Ursprung des Vatertages


Es existieren mehrere Theorien, auf die der Vatertag und sein Brauchtum zurückgeführt werden können. Der Tag wird allgemein als die Einweihung der Jüngeren in die sittlichen und unsittlichen Verhaltensweisen der (älteren) Männer angesehen. Da der Vatertag in vielen deutschsprachigen Räumen auf den religiösen Tag Christi Himmelfahrt fällt, an welchem die Auffahrt Christi nach seiner Auferstehung gefeiert wird, suchen Theoretiker nach einem Ursprung in der Religion. Seit 370 wird Christi Himmelfahrt mit Flurumgängen und Ausritten begangen. Der Vatertag ist zwar ein heidnisches Fest, allerdings gibt es auch Bezüge zum Gang der elf Jünger zum Ölberg.


Die Brauchtümer der Männer


Am Herrentag steht in vielen Kulturen ein großes Fest im Vordergrund. Vielfach werden in Ländern Wanderungen durchgeführt, die zu Fuß mit einem Bollerwagen, einer Schubkarre oder einem Fahrrad mit Anhänger erfolgen. Auch Kutschen, geschmückt mit Flieder und Birkenzweigen oder Traktoren werden zu diesen Zwecken gebraucht. Alkohol spielt bekanntlich eine große Rolle. In manchen Kreisen bringen jedoch nicht die Väter alkoholische Getränke mit, da das Aufgabe der Jüngeren ist, die den älteren Männern symbolisch eine Last abnehmen. In Amerika wird eine große Parade aufgeführt, die die Beziehung zwischen Vater und Sohn in den Vordergrund stellt. Auch Kinder werden oft in die Brauchtümer des Vatertags einbezogen. Sie tragen rote und weiße Rosen, die für ihre Väter stehen. Rot ist die Farbe der lebenden und weiß die der verstorbenen Väter.



Schenken und beschenkt werden


Vor allem in Ländern außerhalb Deutschlands liegt der Vatertag an einem Tag im Juni und wird (wie der Muttertag) mit Geschenken und Blumen zelebriert. Der Muttertag ist zwar sehr viel bekannter für das Beschenken der Mütter, da jedoch viel Kinder aufgrund beruflicher Veränderungen den Ort wechseln, werden Bringdienste wie Blumenversandhändler immer populärer, wobei die Seriosität und Bekanntheit der Anbieter für die Käufer entscheidend ist. Als Laie kann man sich jedoch behelfen, indem man auf anerkannte Prüfsiegel achtet. Positives Beispiel ist hier Valentins.de, die auch mit Vatertagsträußen in Kombination mit Präsenten aufwarten können. Klassische Geschenke, wie Pralinen, eine gute Flasche Wein, Schnaps und Co., sind immer gerne gesehen bei Vätern.
Allgemein wird dafür plädiert den Vatertag in allen Ländern auf einen Tag zu legen, der nicht mit einem religiösen Feiertag zusammenfällt. Das jedoch zu realisieren wird vermutlich noch eine ganze Zeit lang dauern.



paytopsites.com
femdom-fetish.org
bdsmhub.org
onlyfootfetish.org
onlymilf.org
shemalehub.org
spankbb.org