Aktuelle Seite: Start
Donnerstag, 28.10.2021

icon Themenauswahl:

Garten + Bauen + Wohnen

01.09.2008 16:35 Alter: 13 yrs

„Natural Cocooning“- Trend für schönes und gesundes Wohnen

Kategorie: Gesundes Wohnen, Wohnraumgestaltung

Schön und gleichzeitig gesund wohnen ist die Philosophie von „Natural Cocooning“. Bei diesem Trend wird verstärkt auf möglichst naturnahe bzw. schadstoffarme Baustoffe, Farben und Materialien,

Mit „Natural Cocooning“ wird eine Wohnung zur echten Wohlfühl-Oase. Foto: Qualitaetundlebensart.com

(openPR) -  gesundheitsfördernde Beleuchtung und ergonomische Möbel geachtet. Gleichzeitig bleiben Komfort und optische Attraktivität auf hohem Niveau erhalten. Das erfordert manchmal eine spezielle Beratung, kann aber eine Wohnung in eine echte Wohlfühl-Oase verwandeln.

Wer sich in den letzten Jahren mit dem Thema Wohnen und Einrichten beschäftigt hat, wird immer wieder auf einen Begriff gestoßen sein: „Cocooning“, englisch für „Einhüllen“. Früher waren ein Haus oder eine Wohnung oftmals eher ein Aufenthaltsort und Möbel wurden vorwiegend unter den Gesichtspunkten von Bedarf und Nutzen angeschafft. Beim „Cocooning“ haben die eigenen vier Wände eine intensivere Bedeutung, sie sind der schützende „Kokon“, der Sicherheit und Geborgenheit vermittelt. Die Innenausstattung trägt dementsprechend stark zum Wohlbefinden der Bewohner bei. Bisher war der Trend deswegen stark von „weichen“ Faktoren wie Wärme, Emotionalität, Sinnlichkeit und Behaglichkeit geprägt. Ein weiterer Aspekt spielte nur eine untergeordnete Rolle, obwohl er in anderen Lebensbereichen untrennbar mit „Wellness“ im weiteren Sinne verknüpft ist: Gesundheit. Der Wohntrend „Natural Cocooning“ sortiert nun die Prioritäten neu: Es bleibt unverändert bei einem sinnlichen und komfortablen Wohnerlebnis, aber auf der Basis einer möglichst umfassend naturnahen und biologisch einwandfreien Innenarchitektur.

Der Mensch ist auch in seinem Haus ständig Dingen ausgesetzt, die potentiell gesundheitsgefährdend sind. Das ist in gewissem Maß unvermeidbar und muss nicht gleich zu einem Problem werden, denn der Körper ist anpassungsfähig. Doch verschiedene Umstände und Produkte können schlechte Luft, ungesunde Ausdünstungen, Milben, Sporen, Pilzen und Co. über Gebühr fördern und Ursache von Gesundheitsbeeinträchtigungen wie Kopfschmerzen, Abgespanntheit, Allergien u. ä. werden. Natural Cocooning setzt daher aus gutem Grund auf ein Wohnumfeld mit möglichst vielen Natur-Aspekten wie Farben auf Naturharzbasis, schadstofffreie Bodenbeläge, ergonomische Möbel, gesunde Baustoffe oder den Organismus positiv beeinflussende Raumbeleuchtungen.

Wer sich für gesundes Wohlfühl-Wohnen interessiert, hat es allerdings nicht leicht, seine Einrichtungswünsche zu realisieren. Das Thema ist sehr komplex. Was für den einen aufgrund einer persönlichen Disposition ein „Wohngift“ darstellt, ist für den anderen kein Problem. Außerdem geht es nicht nur um eine eventuelle „Schadstoff-Belastung“ von einzelnen Produkten: Ein schönes (und gesundes) Ambiente entsteht aus einem individuellen, stimmigen Zusammenspiel von mehreren Faktoren wie Möbel, Materialien, Farben und Licht. Wer zuhause oder am Arbeitsplatz ein Natural Cocooning-Ambiente verwirklichen will und sich nicht aufwändig selbst informieren möchte, sollte deswegen eine „integrierte“ Beratung in Anspruch nehmen, die alle relevanten Faktoren berücksichtigt. Dieser Bereich ist eigentlich die Domäne spezialisierter Innenausstatter und Innenarchitekten. Eine interessante Alternative bzw. Ergänzung dazu bietet ein zunehmend erfolgreiches Modell: Servicekooperationen, bei denen kleinere oder mittlere Spezialunternehmen ihr jeweiliges Know-How zum einem Beratungs- und Leistungsangebot bündeln, das unter einem Generalthema in hoher Qualität mehrere Teilaspekte abdeckt. Der Kunde wählt nach Bedarf aus oder kann sich auch komplett betreuen lassen.

Wie gut das funktionieren kann, zeigt ein Beispiel aus Hamburg. Hier haben sich im Phoenixhof im Stadtteil Altona viele kleinere Firmen angesiedelt. Vier von ihnen kooperieren unter dem Motto „Qualität und Lebensart“ (www.qualitaetundlebensart.com). „Jeder von uns beschäftigt sich in seiner Branche mit gesundem Wohnen und Arbeiten in einem angenehmen und möglichst natürlichen Ambiente. Und zusammen decken wir nahezu komplette Einrichtungslösungen ab“, sagt Manfred Ross. Der Inhaber von „Ross Licht“ ist Fachmann für Beleuchtungslösungen mit Vollspektrum-Lampen. Sie bilden das natürliche Sonnenlicht nach und können durch spezielle Steuerungen sogar „lebendiges“ Licht simulieren. Außerdem ist er Vertriebspartner des französischen Unternehmens TerraRubra, das schöne und das Raumklima verbessernde Wasser-Skulpturen herstellt. Direkt nebenan betreiben Anna und Michael Fischer „Das Baubüro“. Sie planen, beraten und realisieren Umbauten und Renovierungen unter baubiologischen Gesichtspunkten und bieten ein breite Palette ökologischer Bodenbeläge an. Letzter im Bunde ist Malermeister Sven Dethlefsen, Fachmann für ökologische Farben und individuelle Gestaltungen.

„Hier sitzen wir unter einem Dach und können deswegen die Synergieeffekte noch besser nutzen“, erklärt Anna Fischer. „Die Kunden profitieren von kurzen Wegen und können jederzeit bei den Partnern reale Einrichtungslösungen besichtigen“: Jeder der Unternehmer hat mit seinem Fachgebiet den anderen bei der Einrichtung der neuen Geschäftsräume geholfen. Ein weiteres Plus der „Qualität und Lebensart“- Kooperation: Zusammen können die „Wohn-Fitnessberater“ auch umfangreiche Projekte umsetzen. Je nach Kundenwunsch und Art der Aufgabe werden dann flexible, eingespielte Teams gebildet, die durch interne Abstimmungen den Koordinationsaufwand für private oder geschäftliche Bauherren reduzieren. „Wir können so eine zügige und bequeme Projektabwicklung realisieren“, ergänzt Sven Dethlefsen. Zum Service gehört natürlich auch die Beratung vor Ort.

Ein Ende des Cocooning-Trends ist nicht abzusehen. Gleichzeitig setzt sich bei immer mehr Verbrauchern die Erkenntnis durch, dass das schönste Ambiente wenig wert ist, wenn es nicht mit den physischen und psychischen Bedürfnissen seiner Bewohner harmoniert. Spätestens dann ist der Zeitpunkt gekommen, sich einmal Gedanken über Natural Cocooning zu machen.


Unternehmen der Kooperation:
ROSS Licht/ TerraRubra
Manfred Ross
Stahltwiete 16 / Phoenixhof
22761 Hamburg
Tel: +49 (0) 40-44802930,
Fax: +49 (0) 40-4102779

Iwww.ross-licht.de, www.terrarubra.com

Das Baubüro Fachhandel für Naturbaustoffe
Anna und Michael Fischer
Stahltwiete 16 / Phoenixhof
22761 Hamburg
Tel: +49 (0) 40-439 81 40
Fax: +49 (0) 40-430 30 77

www.baubuero-hamburg.de

Malereibetrieb Sven Dethlefsen
Sillenstr. 60a
20257 Hamburg
Tel: +49 (0) 40-491 63 63
Fax: +49 (0) 40-819 90 118

www.gesund-malen.de