Aktuelle Seite: Start
Donnerstag, 28.10.2021

icon Themenauswahl:

Garten + Bauen + Wohnen

29.09.2008 13:47 Alter: 13 yrs

Keine Chance für Stolperfallen

Kategorie: Garten + Bauen + Wohnen, Barrierefreies Wohnen

(openPR) - Frei liegende Kabel sind für Senioren ein großes Risiko

Auch in ihren Bewegungsabläufen eingeschränkte Menschen können die Kabelbrücken leicht überwinden.

Auch in ihren Bewegungsabläufen eingeschränkte Menschen können die Kabelbrücken leicht überwinden.

Stürze zählen zu den häufigsten Unfällen von älteren Menschen. Nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums erleiden Senioren pro Jahr bis zu fünf Millionen Unfälle aufgrund dieser Ursache. Die physischen und psychischen Folgen sind enorm. So stieg allein die Zahl der Oberschenkelhalsbrüche und Hüftfrakturen in den letzten zehn Jahren auf 120.000 per anno an. Hinzu kommt die Angst, nochmals fallen zu können, in deren Folge viele Senioren ihre Aktivitäten stark einschränken und damit dem geistigen und körperlichen Abbau Vorschub leisten.

Stolperfalle Kabel

Nach einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung finden sich nach dem Garten im eigenen Haushalt die meisten Stolperfallen. Türschwellen, Teppichkanten oder frei liegende Kabel stellen große Risiken dar, die sich mit wenigen Handgriffen geschickt vermeiden lassen. Statt dass sich die Telefon- oder Elektrokabel meterlang durch die Räume winden, können diese beispielsweise in den modernen Serpa Kabelbrücken des bayerischen Kunststoffspezialisten Hiendl sicher zusammengefasst werden (mehr Informationen unter www.serpa.de).


Überzeugende Optik und Funktion

Die beiden vom renommierten Industriedesigner Michael Suthmann kreierten Modelle fügen sich nicht nur harmonisch in die Wohnumgebung ein und setzen in vier Farben wirkungsvolle optische Akzente. Sie haben vor allem auch funktionelle Pluspunkte, denn aufgrund ihres hohen Eigengewichts und ihrer rutschhemmenden Unterseite passen sich die Kabelbrücken flexibel an den jeweiligen Boden an, ohne dass sie mit diesem verschraubt oder verklebt werden müssen. Sie hinterlassen daher keine unschönen Rückstände wie Löcher oder Kleberreste und können mühelos an anderer Stelle wieder verwendet werden. Die in 150 und 300 Zentimetern Länge erhältlichen Brücken nehmen bis zu neun Kabel auf und lassen sich mit Hilfe von Kupplungselementen auch beliebig verlängern oder mit der Schere auf jedes gewünschte Maß kürzen.