Aktuelle Seite: Start
Sonntag, 25.10.2020

icon Themenauswahl:

Essen und Trinken

21.07.2008 14:32 Alter: 12 yrs

Die kostbarsten Bohnen der Welt

Kategorie: Tee + Kaffee

Jamaica Blue Mountain, Oro Verde oder Hawaii Kona: Kaffeekenner kommen ins Schwärmen, wenn sie nur die Namen dieser edlen Kaffeeraritäten hören.

Die edlen Kaffeeraritäten kommen ausschließlich von Kleinbauern, die den Privatröstern persönlich bekannt sind. Foto: djd/Caféserie

(djd).  Hans-Jürgen Nittscher, Rolf Sauerbier und Andreas Schmied erkennen Spitzenkaffees schon an den Bohnen. Seit zwei Jahren betreiben die Kaffeeexperten eine kleine, aber feine Röstmanufaktur in Lemwerder. Sortenreine Gourmetkaffees, die in den Regalen des Einzelhandels nur selten zu finden sind, werden hier täglich frisch geröstet. Die Bohnen stammen ausschließlich von kleinbäuerlichen Betrieben, die den Inhabern der Privatrösterei persönlich bekannt sind. Neben Gourmetkaffees aus Südamerika, Afrika und Asien findet man in der Caféserie auch Kopi Luwak, den teuersten Kaffee der Welt.


In der Region Luwak auf der Insel Java werden im Jahr nur wenige 100 Kilo der Rarität, die auch Katzenkaffee genannt wird, produziert. Verantwortlich für das milde, leicht erdige, schokoladige und gehaltvolle Aroma des Kopi Luwak sind die indonesischen Schleichkatzen, die ganz wild auf reife Kaffeekirschen sind. Dabei verdauen die Fleckenmusangs lediglich das Fruchtfleisch und scheiden die Bohnen wieder aus. Im Magen- und Darmtrakt der Schleichkatzen wird der Kaffee auf natürliche Weise fermentiert. Nach gründlicher Reinigung und einer leichten Röstung werden die Bohnen als Spezialkaffee unter Liebhabern mit bis zu 1.000 Dollar je Pfund gehandelt. Wer sich am pflanzlich-tierischen Genuss des Katzenkaffees nicht wirklich erfreuen kann, für den halten die Privatröster weitere Raritäten bereit, die sich ebenfalls durch besondere Geschmackserlebnisse auszeichnen. Unter www.cafeserie.de gibt es alle Informationen dazu und Interessantes rund um das Thema Kaffee.