Aktuelle Seite: Start
Dienstag, 25.01.2022

icon Themenauswahl:

Empfehlung:

Bildung + Wissen

08.03.2015 14:58 Alter: 7 yrs

Studieren im Alter - Ratgeber zum Seniorenstudium

Kategorie: Bildung + Wissen, Lernen in jedem Lebensalter, Ratgeber

 

 


Warum überhaupt noch einmal die Schulbank drücken?

Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter freuen sich auf einen geruhsamen Lebensabend, darauf, sich hingebungsvoll um die Enkelkinder und den Rosengarten zu kümmern, Karten zu spielen, Fernsehen zu schauen und zum Hochzeitstag eine Kreuzfahrt zu unternehmen.

Wer heute in Rente geht, hat viel erlebt, wurde während des oder kurz nach dem Zweiten Weltkrieg geboren, hat Entbehrung und Not am eigenen Leib erfahren, aber auch die Zeit des Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren. Die vergangenen Jahrzehnte beinhalteten rasante Entwicklungen in Hinblick auf den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt – wie nie zuvor in der Geschichte der Menschheit. In dieser Zeit mussten sich die Menschen den Entwicklungen anpassen, althergebrachte Überzeugungen aufgeben und sich neuen Gegebenheiten anpassen.

Viele Gründe sprechen für ein Studium im höheren Lebensalter, doch vor allem bewahrheitet sich auch in dieser Hinsicht wieder einmal die alte Weisheit: „Wer rastet, der rostet“. Befragt man die jungen Kommilitonen dieser älteren Semester, so bekommt man immer wieder zu hören, dass Seniorenstudenten erstaunlich fit sind und junggeblieben wirken – eine Wahrnehmung, die von den älteren Studenten bestätigt wird. Ein aktives Leben hält jung – und es ermöglicht einzigartige Erfahrungen, die wunderbar gegen typische Erscheinungen des Alters helfen.

Ein Studium wirkt hervorragend gegen Langeweile und Einsamkeit, denn es ermöglicht eine Vielzahl an interessanten neuen Kontakten und ist in jedem Alter eine Herausforderung, die das Gehirn auf Trab hält. Eine häufig genannte Motivation für ein spätes Studium ist – neben der Langeweile – übrigens das Nachholen von verpassten Chancen in jüngeren Jahren. Wer als junger Mensch Geld verdienen und eine Familie ernähren musste, der macht nun im Rentenalter mit einem Studium endlich einen langgehegten Traum wahr. Übrigens, wer gern studieren möchte, sich aber vor der geistigen Herausforderung scheut, kann sich auch als Gasthörer an vielen Universitäten einschreiben. Dieser Status erlaubt es, in die verschiedenen wissenschaftlichen Fachgebiete hinein zu schnuppern und auszuloten, was einem persönlich liegt und interessiert – ganz ohne Druck und Leistungszwang.

  •         sich mit einem Studium einen langgehegten Traum erfüllen
  •         neugierig auf die Welt bleiben
  •         aktiv bleiben
  •         ein umfassendes Wissen erwerben und neue Erfahrungen sammeln
  •         neue Kontakte knüpfen
  •         die tiefe Freude erfahren, die das Lernen mit sich bringt
  •         etwas für sich tun
  •         eigene Erfahrungen und Wissen weitergeben
  •         der Langeweile und dem typischen Rentnerklischee entgegenwirken
  •         Bildung erwerben und den Kopf fordern


Weiergehende Informationen Opens external link in new windowhier: