Aktuelle Seite: Start
Donnerstag, 02.12.2021

icon Themenauswahl:

Empfehlung:

Bildung + Wissen

02.02.2021 09:50 Alter: 304 days

DIE BESTEN JAHRE KOMMEN ERST NOCH

Kategorie: "Was mich bewegt", Bildung + Wissen, my way 50plus "Was mich bewegt"

Die Lebenserwartung liegt in Deutschland für Männer aktuell bei 78,6 Jahren. Frauen werden mit 83,4 fast fünf Jahre älter. Doch diese Zahlen sind reine Durchschnittswerte und nicht auf den Einzelnen übertragbar.

Mit einem Onlineprogramm die persönliche Lebenserwartung berechnen

 

(djd). Die Lebenserwartung liegt in Deutschland für Männer aktuell bei 78,6 Jahren. Frauen werden mit 83,4 fast fünf Jahre älter. Doch diese Zahlen sind reine Durchschnittswerte und nicht auf den Einzelnen übertragbar. Entscheidend ist vielmehr der eigene Lebensstil: Treibt man häufig Sport, wie sieht die Ernährung aus, ist man Raucher oder Nichtraucher? Gibt es Krebserkrankungen in der Familie? Wer einen eher ungesunden Lebensstil pflegt, erhöht damit auch die persönlichen Risiken. Mit einem neuen Onlinetool kann jeder nun selbst einen Blick in die Zukunft wagen.


Auf den individuellen Lebensstil kommt es an


Nur wenige Eingaben und Klicks reichen aus, um mit dem Lebenserwartungsrechner unter www.wie-alt-werde-ich.de die eigene voraussichtliche Lebensdauer zu ermitteln. Der Rechner ist kostenfrei, alle Daten werden anonymisiert verarbeitet. Die Grundlage für die Berechnungen bilden 41 internationale Studien zur Lebenserwartung. Auf die Angaben zum Geburtsdatum, Geschlecht und Wohnland folgen weitere Abfragen zum individuellen Lebensstil. Bei jeder Eingabe können Nutzer die Veränderung der eigenen Lebenserwartung im Vergleich zu ihrem Geburtsjahrgang vergleichen. Welche Auswirkungen einige Punkte haben, verblüfft häufig. So ist es beispielsweise besser, ein leichtes Übergewicht zu haben, als untergewichtig zu sein. Auch der tägliche Schlaf ist von großer Bedeutung. Wer regelmäßig mehr als acht Stunden schläft, senkt damit statistisch gesehen die eigene Lebensdauer. Ebenso macht viel Geld nicht unbedingt glücklicher. Ab einem jährlichen Bruttoeinkommen von 60.000 Euro stagniert die Lebenserwartung.


Mehr als ein Spaßrechner


Da die gesetzliche Rente häufig nicht ausreicht, um den Lebensstandard im Ruhestand zu halten, wird vielmals empfohlen, zusätzlich privat vorzusorgen. Für die private Altersvorsorge ist es hilfreich zu wissen, wie hoch die Lebenserwartung vermutlich ausfällt. Wer mit seinem Aktiensparplan fürs Alter nur bis 79 gerechnet hat und dann doch 90 Jahre wird, steht vor einem finanziellen Problem. Daher stellt das Deutsche Institut für Altersvorsorge die individuelle Auswertung des Onlinetools kostenfrei als PDF zum Download bereit. Zusätzlich zur eigenen Lebenserwartung werden individuelle Sterbewahrscheinlichkeiten angegeben. Auch zeigt die Analyse, wie wahrscheinlich es für den Einzelnen ist, ein Alter von 90 oder sogar 100 zu erreichen und wie hoch die Gefahr einer Berufsunfähigkeit sowie Pflegebedürftigkeit ausfällt.