Aktuelle Seite: Start/Herbstzeit-Forum
Donnerstag, 13.08.2020

icon Themenauswahl:

 

 

Herbstzeit-Forum

Du willst Dich zu ganz bestimmten Themen informieren? Dann solltest Du Dich unbedingt in unserem Forum umsehen. Wenn Du Dich bei www.herbstzeit.de kostenlos registrierst, kannst Du auch selbst Beiträge erstellen, jedoch ist es ab sofort nicht mehr erlaubt Verlinkungen zu posten - bei Zuwiederhandlung werden Beiträge und User entfernt ! Haben wir ein wichtiges Thema vergessen? Dann schicke uns einfach eine kurze E-Mail an forum[at]herbstzeit.de. Wir werden Deinen Vorschlag, wenn möglich, ergänzen.

Wir wünsche Dir viel Spass!

 

Autofinanzierung für Rentner?

Autor Nachricht
Verfasst am: 12. 12. 2018 [11:16]
marsianerin

[Themenersteller]
Dabei seit: 09.11.2018
Beiträge: 45

Guten Tag,

ich bin nun seit gut einem Jahr in Rente und es kam wie es kommen muss: Motorschaden im Auto.
Und zwar ein irreparabler Kolbenfresser. Die Kolben blockieren und es ist nur mehr ein Motortausch möglich. Da mein 27 Jahre alter Golf noch andere Problemchen hat, hat sogar meine Mechaniker einfach den Kauf eines neuen Gebrauchtwagens vorgeschlagen.

Dazu fehlt mir aber natürlich etwas Kohle. Die Hälfte könnte ich noch selbst finanzieren, aber für den Rest brauch ich eine Ratenzahlung.
Wird das Rentnern überhaupt noch gewährt?

Es ist ja allgemein bekannt, dass Rentner oft gar keinen Kredit mehr bekommen.
Verfasst am: 12. 12. 2018 [12:07]
Schokobeerchen

Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 50

Hallo!

Hängt von deiner Bonität und Höhe deiner Rente ab.

Klar, haben es Rentner leider schwerer - die Lebenserwartung ab einem gewissen Alter ist nun mal geringer und somit auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Kredit rechtzeitig abbezahlt wird.


Wenn du aber meinst, dass du nur für einen Teil der Kosten einen Kredit aufnehmen musst, dann sollte es eigentlich kein Problem sein – sofern diene Bonität eben passt.
Verfasst am: 12. 12. 2018 [13:21]
Flavius_Aetius

Dabei seit: 15.11.2018
Beiträge: 34

Habe sogar gelesen, dass die meisten Banken und Kreditinstitute generell eine Altersgrenze für die Kreditvergabe setzen. Liegt meist bei 65-70 Jahren. Natürlich gibt es aber auch Banken, die noch deutlich älteren Personen einen Kredit gewähren, sofern die Umstände passen.

Außerdem sind neben der individuellen Voraussetzungen auch immer die Kreditart und das Fahrzeugmodell entscheidend. Das heißt, du musst bei der Auswahl natürlich auch am Boden bleiben. Einen Porsche wird dir wohl keine Bank finanzieren.
Verfasst am: 12. 12. 2018 [14:08]
marsianerin

[Themenersteller]
Dabei seit: 09.11.2018
Beiträge: 45

Danke für euren wertvollen Input.

Ich bin erst 61 und habe eine mittelgute Rente. Ich war Krankenschwester. Persönlich finde ich die Rente natürlich katastrophal, aber es gibt wohl Schlimmeres…

Hätte aber noch paar Fragen:

Ist es sinnvoller, den Kredit bzw. die Ratenzahlung. direkt beim Autohändler abzuschließen oder sollte ich vorher mit meiner Bank sprechen?

Könnte mir mein Bruder als Bürge aushelfen?
Verfasst am: 12. 12. 2018 [15:10]
Schokobeerchen

Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 50

Ich persönlich würde mich für die klassische Händlerfinanzierung entscheiden. Und zwar in Form eines Ratenkredits und als 3-Wege-Finanzierung, da hier Laufzeiten deutlich kürzer ausfallen.

Wenn du dir unsicher bist, solltest du dich einfach mal in diesem Autofinanzierungsratgeber informieren: http://www.autokreditevergleich.de/rentner/

Wie du siehst, bezieht sich dieser Artikel speziell auf Rentner.
Alternativ kannst du auch bei deiner Bank einen Autokredit oder einen Kredit zur freien Verfügung beantragen. Bei Letzterem wird dann oft gar kein Kfz-Brief mehr als Sicherheit verlangt.

Sofern du keine negativen Schufa-Einträge hast, ist eine Bürgschaft in deinem Fall wohl nicht notwendig. Alter und Rente sollten passen.

Grüße

Verfasst am: 11. 03. 2019 [14:40]
Wieselbrunn

Dabei seit: 29.07.2016
Beiträge: 83

Puh, ich selbst bin jetzt noch nicht im Renten-Alter und kann daher in diesem Gebiet keine persönlichen Erfahrungen mit euch teilen.

Aber generell sollte man auch als Rentner die Möglichkeit haben ein Auto entsprechend zu finanzieren.

Vielleicht schaust du mal bei https://carandgo.de vorbei und informierst dich über eine allfällige Autoleasing Variante.
Verfasst am: 20. 03. 2019 [14:34]
AggiD60

Dabei seit: 12.03.2019
Beiträge: 28

Ich denke, wenn du der Bank eine Sicherheit bietest und zusätzlich noch einen Bürgen hast, dann sollte ein Kredit kein Problem sein. Ich vermute mal, du willst dir keinen Porsche oder so kaufen. icon_wink.gif
Verfasst am: 19. 05. 2019 [15:48]
Muspee

Dabei seit: 02.11.2018
Beiträge: 15

Hey,

hast du mal überlegt ein Auto zu leasen? Da hast du vielleicht bessere Chancen, da die Leasingdauer ja allgemein nicht sooo lang ist und am Ende kannst du es einfach abgeben oder gegen ein neues Tauschen.
Wenn du jetzt ein Auto finanzierst, ist er in 10 Jahren dann auch alt und du stehst vor dem selben Problem
Es gibt recht gute Leasing Deals.
Vielleicht ist es ja etwas für dich icon_smile.gif
Verfasst am: 03. 03. 2020 [19:37]
Kevin

Dabei seit: 15.10.2016
Beiträge: 40

Hallo zusammen,
ich finde, dass Mieten eine gute Option ist. Ich miete meinen Wagen schon länger und bin eigentlich ganz zufrieden, es ist auf jeden Fall günstiger als den Wagen zu kaufen.
Auch wenn es finanziell nicht so gut aussieht, ist es trotzdem möglich einen Gebrauchtwagen Langzeit zu mieten, da keine Schufa Abfrage gemacht wird.
Online kann man sich über dieses Thema unter Gebrauchtwagen Langzeitmiete sehr ausführlich informieren.
Viele Grüße


[Dieser Beitrag wurde 3mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.2020 um 19:38.]
Verfasst am: 01. 05. 2020 [15:47]
Qioko21

Dabei seit: 19.08.2019
Beiträge: 5



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 01.05.2020 um 15:47.]