Aktuelle Seite: Start
Samstag, 19.08.2017

icon Themenauswahl:

Sicherheit und Service

26.06.2008 07:43 Alter: 9 yrs
Beitrag vorlesen

40 Jahre Ford CAPRI

Kategorie: Oberfranken, Serviceanbieter, Museen + Austellungen, LKR Bayreuth, Bildung + Wissen
Von: amfmuseum

Kult Coupé mit langer Schnauze. Ford CAPRI nach 40 Jahren noch Hingucker. Ab sofort Sonderausstellung im Automobilmuseum.

Der CAPRI ist eines der erfolgreichsten Modelle, die Ford auf den Markt gebracht hat. Zum 40. Geburtstag des Kultfahrzeugs widmet ihm das Automobilmuseum eine Sonderausstellung.

 

Die Sonderausstellung umfasst 5 rare Stücke aus aller 3 Baureihen in wunderschönen Originalzustand oder hervorragend restauriert.

 

Einiges wissenswertes zu der Geschichte von Ford CAPRI:

Der Prototyp wurde 1968 vorgestellt und dann in Serie 1 bis 1973 gebaut, danach folgte die Serie 2 von 1974 – 1978 und danach die Serie 3 von 1978 bis 1987.

 

Serie 1

Einen Trendsetter schuf Ford mit dem CAPRI 1. Dem Familiencoupé gelang es auf Anhieb den durchschlagenden Erfolg des Ford Mustang in Amerika zu wiederholen.

 

Die Entwicklung des CAPRI Modells hatten sich die Fordingenieure Englands und Deutschlands aufgeteilt. Das neue Coupé wurde in beiden Ländern produziert.

Ein Teil des Erfolgskonzeptes war das enggestufte Modellprogramm.

Die schwächste CAPRI Version quälte sich mit einem V4 Triebwerk, das 50 PS aus 1,3 Litern Hubraum schöpfte.

Der stärkste CAPRI der Serie 1 hieß RS 2600 mit einer  Leistung von 150 PS.

Im Herbst 1972 strich Ford die schwachen V4 Modelle aus dem Programm und bot die neu entwickelten Reihen 4-Zylinder des Knudsen-Taunus an.

Zusätzlich gab es das 140 PS starke 3 Liter Aggregat des neuen Granada.

Zum Triumpf des CAPRI trug auch der günstige Preis bei.

Ein 2000 GT kostete im Jahr 1969 nur 8.600,-- DM.

 

Serie 2

Nach der Ölkrise im Jahre 1972 musste der CAPRI Federn lassen. Das sportliche Coupé wandelte sich zum praktischen Kombi-Coupé mit großer Heckklappe. Seine Formen wurden gestrafft und so verlor der CAPRI an Eleganz und Unverwechselbarkeit. Das Interesse am CAPRI der zweiten Serie erreichte bei weitem nicht  die Euphorie, die nach der Präsentation der Modellreihe im Herbst 1969 geherrscht hatte. Die Verkaufszahlen blieben weit hinter den Erwartungen zurück.

 

Serie 3

In seiner dritten Version fand der CAPRI zu seiner überzeugenden Optik zurück, aber nicht mehr zum Verkaufserfolg der früheren Jahre.

1984 endete der Verkauf in Deutschland, nicht aber die Produktion.

Englische Käufer konnten die gealterten Trendsetter noch bis 1987 bestellen.

Zu erkennen war die dritte Modellreihe an ihrem neuen Kühlergrill mit integrierten Doppelscheinwerfern und am Heckspoiler.

Krönung des Programms war 1981/82 der 2,8 Turbo mit 188 PS Leistung. Bis heute das begehrteste aller späteren Caprimodelle.

 

Das Automobilmuseum Fichtelberg hat im Moment eine Palette von 5 Fahrzeugen zu bieten. Vom schwächsten V4 von 1968 bis zum späteren Turbo. Diese Sonderausstellung ist voraussichtlich bis Ende dieses Jahres im Museum zu sehen.

 

Geöffnet ist das Museum wie folgt:

             

            April – Oktober

täglich 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Außerhalb der Ferienzeiten montags geschlossen

 

November – März

Sonntag

Ferien und Feiertag

10.00 Uhr – 16.00 Uhr

 

 

Wir würden uns sehr über einen Besuch freuen.