Aktuelle Seite: Start
Freitag, 13.12.2019

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

29.02.2008 09:15 Alter: 12 yrs

Wenn der Vertreter gar nicht klingelt...

Kategorie: Versicherung

Studie: Bundesbürger nutzen immer öfter die Kostenvorteile der Direktversicherer. Schlechte Zeiten für Versicherungsvertreter, zumindest bei britischen Autofahrern: Fast jeder Zweite verzichtet mittlerweile bei seiner Auto-Police auf eine Beratung

(djd/pt).  im heimischen Wohnzimmer und schließt sie stattdessen übers Internet oder am Telefon bei einem preiswerten Direktversicherer ab. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Studie der Universität St. Gallen zum Direktversicherungsmarkt in Europa. Auch in Deutschland sind Anbieter ohne Außendienst auf dem Vormarsch. Ihr Aufstieg zeigt, dass die deutschen Kunden viel kostenbewusster geworden sind. Ihnen ist klar geworden, dass ein aufwendiges Vertriebsnetz teuer ist. Sie vergleichen heute öfter als früher Konditionen. Diese Tendenz wird sich noch verstärken, wenn künftig das neue Versicherungsvertragsgesetz greift und die Anbieter zwingt, ihre Kosten offen zu legen.

Kostenvorteile liegen auf der Hand

Bei vielen Versicherungen mit Außendienst geben die Vertreter die Anträge noch beim Innendienst ab, wo andere Mitarbeiter diese Daten in den PC eintippen. Bei Direktanbietern werden die Daten entweder online oder während des Telefongesprächs mit dem Callcenter-Mitarbeiter gleich in den Computer eingespeist. Die Bearbeitung macht der PC allein, am Ende kommt die fertige Police heraus. Mit dieser "Dunkelverarbeitung" werden viele Arbeitsabläufe eingespart, die Kostenersparnis wird an den Kunden weitergegeben. Nicht umsonst belegen Direktanbieter bei "Finanztest"-Studien mittlerweile oft die vorderen Plätze, beispielsweise bei Risikolebens- oder Kfz-Versicherungen.

Marktführer hat 3,4 Millionen Kunden

Deutschlands meistgewählter Direktversicherer sind die KarstadtQuelle Versicherungen (www.kqv.de). Der Nürnberger Anbieter zählt derzeit über 3,5 Millionen Kunden, davon sind über 2,7 Millionen 45 Jahre oder älter. Die Fokussierung auf die Zielgruppe "zweite Lebenshälfte" besteht seit der Unternehmensgründung vor über 20 Jahren. Die KarstadtQuelle Versicherungen gehören seit 2002 mehrheitlich zur Ergo-Versicherungsgruppe, die wiederum eine Tochter des Münchener-Rück-Konzerns ist.