Aktuelle Seite: Start
Freitag, 15.12.2017

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

30.11.2017 08:05 Alter: 15 days

Und ewig lockt das Lottoglück

Beitrag vorlesen Kategorie: Freizeit + Hobby

Jeden Mittwoch und Samstag scharten sich bis zu 1,7 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher, wenn die Lottofee 6 aus 49 Zahlen zog. Die wohl bekannteste Lottofee Karin Tietze-Ludwig zog vor den Zuschauern von 1967 bis 1998 die Gewinnzahlen live im deutschen Fernsehen. Ihre Nachfolgering Franziska Reichenbach übernahm 1998 das Ruder.

Jeden Mittwoch und Samstag scharten sich bis zu 1,7 Millionen Zuschauer vor dem Fernseher, wenn die Lottofee 6 aus 49 Zahlen zog. Die wohl bekannteste Lottofee Karin Tietze-Ludwig zog vor den Zuschauern von 1967 bis 1998 die Gewinnzahlen live im deutschen Fernsehen. Ihre Nachfolgering Franziska Reichenbach übernahm 1998 das Ruder. Produziert wurde die Sendung der Ziehung am Samstag durch den Hessischen Rundfunk. Mit der Einführung der Mittwochauslosung 1982 kam das ZDF dazu. Seit Juli 2013  ist die Übertragung zwar nur noch im Internet live zu sehen, die Anbieter sprechen aber auch dort von mehr als 25.000 Zuschauern.


Lotto ist keine Erfindung der Moderne schon seit über 500 Jahren wird nachweislich mit dem ankreuzen von Zahlen Glücksspiel betrieben. In England wurden Zettel mit Zahlen und Kreuzen gefunden, die auf das Jahr 1445 zurückdatiert werden konnten. In Deutschland war Hamburg 1610 Vorreiter des Lottospiels und spendete die Erlöse dem örtlichen Zucht- und Arbeitshaus.


Erst in 1735 veranstalteten die Bayern, und in 1763 die Preußen,  Lotterien mit dem Prinzip 5 aus 90. Ab 1862 war das Spielen auf Lottozahlen in Deutschland sogar verboten. Nach Ende des Zweiten Weltkriegs wurde die Lotterie wieder zugelassen und ihre Erlöse zum Wiederaufbau genutzt.


Seit 1955 spielen wir Deutsche Lotto 6aus49. Und schon 1956 gab es den ersten deutschen Lottomillionär. Bei der damaligen Ziehung 5aus90 waren die Zahlen 59-15-78-27-87 der Volltreffer.


Die Chance beim Lotto Sechs-Richtige plus Superzahl zu gewinnen liegt bei 1 zu 8.949.652.


Bis 2008 hatten die deutschen Lottovermittler noch bis zu eine Milliarde Umsatz pro Jahr für die Lottogesellschaften generiert. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag von 2008, von der Regierung zum Schutze der Bevölkerung vor Glücksspielsucht initiiert, kam das allgemeine Werbeverbot für Zahlenlotto und andere Wettsysteme. Daraus entstanden den Lottogesellschaften der Länder Einbußen von 80%. Erst mit dem Vorstoß Schleswig Holsteins 2011, das eine Neuordnung des Glücksspiels auf Landesebene verabschiedete, kam wieder Bewegung in den Markt. 2016 wurde dann die Nichtvereinbarkeit des deutschen Gesetzes mit EU-Recht festgestellt. Damit war der Markt wieder zu öffnen und Lotto, insbesondere Online Lotto gewann an Auftrieb.


Während man für den klassischen Lottoschein am Kiosk immer noch einen Euro zahlt, finanzieren sich Online Anbieter für Lotto 6aus49 aus den Bearbeitungsgebühren, welche sich zwischen 0,20 Euro und 1,00 Euro bei den deutschen Anbietern bewegen. Online Lotto spielen spart Zeit und das studieren des klassischen Tippzettels, läuft aber Gefahr bei unzureichender Recherche an einen dubiosen Anbieter zu geraten, der zum Beispiel Auszahlungen erst ab einer bestimmten Mindestsumme vornimmt. Im Internet gibt es zahlreiche Lottoseiten auf denen man auch immer nützliche Tipps für das eigene Lottoglück findet.


Online Lotto eröffnet auch internationale Möglichkeiten. So kann man mittlerweile Powerball spielen, die staatliche Lotterie der USA, die regelmäßig weltweit den größten Jackpot biete. Im Jahr 2016 lagen im ersten Rang der Powerball Lotterie sage und schreibe 1,6 Milliarden Dollar und der ganze Globus verfiel in ein Fieber und brannte darauf Powerball  zu spielen.


Lottospieler tippen gerne Muster, Geburtstage oder andere Glücksdaten auf ihren Scheinen, das zufällige Auswählen der Zahlen kann aber am Ende einen millionenschweren Unterschied machen. Denn Geburtstage und Jahreszahlen werden sooft getippt, dass ein möglicher Gewinn am Ende mit vielen anderen Lotto 6aus49 Teilnehmern geteilt werden muss.


Auch die wagen Ahnungen von Wahrsagern und Horoskopen sollte man tunlichst meiden. Jede Zahl hat immer die gleiche Chance zu jeder Ziehung in den Topf zu fallen. Etwaige dubiose Anbieter und Seiten in den sozialen Medien sind getrost als Humbug zu betrachten.