Aktuelle Seite: Start
Dienstag, 23.05.2017

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

19.05.2017 07:16 Alter: 4 days

MIT BLÜMCHEN, STREIFEN UND SLOGANS

Beitrag vorlesen Kategorie: Mode und Accesoires

XXL-Schultern, lässige Slogan-T-Shirts, schulterfreie Kleider mit Blumenmuster oder Jumpsuits im Safari-Stil: Im Modesommer 2017 ist alles möglich. Vielseitigkeit trumpft und ermöglicht jeder Frau ihren Lieblingslook zu finden.

Die wichtigsten Fashion-Trends für den Sommer 2017

(dtd). XXL-Schultern, lässige Slogan-T-Shirts, schulterfreie Kleider mit Blumenmuster oder Jumpsuits im Safari-Stil: Im Modesommer 2017 ist alles möglich. Vielseitigkeit trumpft und ermöglicht jeder Frau ihren Lieblingslook zu finden. Hier sind die wichtigsten Fashion-Trends der Saison:

Herrlich blumig

Ob auf Jeans, Kleidern oder Blusen: Einer der heißesten Trends für den Sommer sind Blumenmuster. Romantische Blütenstickereien sind dabei ebenso angesagt wie plakative, exotische Blüten. Ganz nach Wunsch tragen Fashionistas die floralen Prints als Total-Look, im mutigen Mustermix oder dezenter zu unifarbenen Teilen. Noch wichtiger als im vergangenen Sommer sind Streifenmuster. Der Dauerbrenner zeigt sich nun in nahezu allen Varianten - längs oder quer, schmal oder breit, mehrfarbig oder monochrom. Neben einem Ringelteil sollten Trendsetterinnen auch in eine schulterfreie Carmen-Bluse oder ein Kleid in Vichy-Karo investieren - denn klein karierte Stoffe geben im Sommer den Ton an. Pastelle werden dabei ebenso angeboten wie leuchtende Töne oder Schwarz-Weiß-Kombination. Glänzende Kimonos und Seiden-Blousons zieren häufig auffallende Asia-Motive wie Kraniche oder Kirschblüten. Farblich zeigt sich die Mode schön bunt - kräftiges Blau, Gelb, Orange oder Grasgrün fehlen ebenso wenig wie auffallendes Pink. Daneben dominieren softe Nude-Töne und warme Olivnuancen.

Die 80er-Jahre sind zurück

Die 80er-Jahre sind zurück - zeigen sich mit überbetonten Schultern und Neonfarben. Wer einen mädchenhaften Stil mag, liegt im Sommer mit einem verspielten Tüllrock richtig, gerne mit Blumenstickereien. Daneben spielen Plisseeröcke eine große Rolle. Bei den Kleidern ist nahezu alles erlaubt - ob Maxi-Kleid im Hippie-Style, kurzes Hängerchen im knalligen Rot oder lässiges Jerseykleid im blau-weißen Streifenmuster. Frauen, die ungern Kleider tragen, finden in einem Jumpsuit eine modische Alternative. Die Einteiler sind praktisch und bequem, können sportlich im Jeans- und Khaki-Look oder glamourös im eleganten Schwarz getragen werden. Überhaupt ist der Safari-Stil im Sommer ein Trend-Thema - und zeigt sich in Cargo-Hosen, Hemdblusenkleidern und Field-Jackets. Bei Blusen dominieren Rüschen und auffällige Ärmel, T-Shirts setzen sich mit plakativen Schriftzügen und Statements durch. Die frechen Slogan-Shirts können zu lässigen Jeans mit offenen Säumen ebenso getragen werden wie zu romantischen Röcken. It-Accessoires der Saison ist im Übrigen ein breiter Taillengürtel, der ein schlichtes Hemdkleid modisch aufwerten oder ein Eyecatcher zur Jeans sein kann.