Aktuelle Seite: Start
Donnerstag, 21.02.2019

icon Themenauswahl:

Schlagzeilen

28.01.2019 08:58 Alter: 24 days

Die Einrichtung des Kinderzimmers muss vielen Ansprüchen gerecht werden

Beitrag vorlesen Kategorie: Freizeit + Hobby, Ratgeber

Geht es um die Einrichtung und Gestaltung des Kinderzimmers, müssen unterschiedliche Ansprüche erfüllt werden. Zum einen geht es darum, einen Rückzugsort und viel Platz zum Spielen und Toben zu bieten,

Geht es um die Einrichtung und Opens external link in new windowGestaltung des Kinderzimmers, müssen unterschiedliche Ansprüche erfüllt werden. Zum einen geht es darum, einen Rückzugsort und viel Platz zum Spielen und Toben zu bieten, gleichzeitig sollte ein angenehmer Schlafplatz und mit zunehmendem Alter auch ein Ort für die Erledigung der Hausübungen geschaffen werden. Auch der Wand- und Bodengestaltung kommt eine besondere Bedeutung zu.

Kindermöbel sollten funktional und optisch überzeugen
Eine der wichtigsten Regeln für die Einrichtung im Kinderzimmer besteht darin, alles sehr simpel und dennoch hochwertig zu gestalten. Das betrifft das Ordnungssystem ebenso wie das Bett, das nicht nur aus Platzmangel oft als Etagenbett gewählt wird. Damit wird nicht nur ein optimaler Schlafplatz für den Nachwuchs geschaffen, sondern der freie Platz unter dem Bett kann für anderes genutzt werden. Ob hier einfach Stauraum für die Unterbringung von Spielsachen oder eine gemütliche Sitzgruppe untergebracht wird, bleibt dem individuellen Anspruch überlassen. Auch großzügig gestaltete Boxen, die entweder aus Holz oder Kunststoff sind, bieten ausreichend Stauraum für Spielzeugautos und Bauklötze bzw. Teddybären und andereOpens external link in new window Kuscheltiere. Natürlich kann auch ein zweites Bett integriert werden, womit Geschwister oder Übernachtungsgäste ganz in der Nähe des Nachwuchses schlafen können. Das macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch die Beziehung und benötigt weder große Umbauarbeiten im Kinderzimmer noch viel Aufwand beim Auf- und Abbauen.

Wände einfach gestalten
Ein wesentlicher Faktor für eine gelungene Gestaltung des Kinderzimmers ist die Wand- und Bodengestaltung. Am besten sollte diese zurückhaltend in Farbe und Dekor gehalten werden. Immerhin sorgen Spielzeug, Bücher und anderer Krimskrams für ausreichend Farbakzente. Doch Weiß ist zugegebenermaßen sehr anfällig für Schmutz und Flecken. Am besten wählt man ein sanftes Grau oder Beige als Farbe und trägt darüber noch eine Schutzschicht, die auch als Elefantenhaut bezeichnet wird, auf. Damit sind Kratzer und Spuren der kleinen Finger an der Wand nicht ganz so rasch zu sehen und vor allem einfacher zu entfernen. Was den Boden betrifft, haben sich in den meisten Kinderzimmern bunte Spielteppiche durchgesetzt. Dieser wärmt beim Spielen und bildet zudem einen schönen bunten Akzent, vor allem aber lädt er zum Spielen auf den aufgezeichneten Straßen ein. Wer auf einen traditionellen Teppich setzt, der sollte darauf achten, dass dieser kurzflorig oder gewebt ist. 

Kindermöbel sollen mitwachsen
Jeder, der kleine Kinder hat, weiß, wie schnell diese wachsen und sich entwickeln. Diese Erfahrung betrifft nicht nur die Kleidung der Kleinen, sondern auch die Möbel. Die Lösung finden Eltern in mitwachsenden Stühlen, Tischen und sogar Betten, die sich mit wenigen Handgriffen und kaum Aufwand einfach in der Größe verstellen lassen. Damit wird jedes Möbelstück länger als nur wenige Monate genutzt. Grundsätzlich macht es Sinn, wenn beim Material auf Hochwertigkeit gesetzt wird. Opens external link in new windowMassivholz, das noch dazu unbehandelt ist, und eine einfache Konstruktion machen Kindermöbel praktisch und lange haltbar. Sehr praktisch sind auch Boxen, die modular zu einem Regal zusammengebaut werden können und so nicht nur für einen optimalen Blickfang sorgen, sondern für Ordnung im Kinderzimmer.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass bei der Einrichtung des Kinderzimmers die optimale Kombination aus Funktionalität, hochwertigen Materialien und Design bzw. Farbe gefunden werden muss.


 
depfiletopxxx.com