Aktuelle Seite: Start/Herbstzeit-Forum
Mittwoch, 16.10.2019

icon Themenauswahl:

 

 

Herbstzeit-Forum

Du willst Dich zu ganz bestimmten Themen informieren? Dann solltest Du Dich unbedingt in unserem Forum umsehen. Wenn Du Dich bei www.herbstzeit.de kostenlos registrierst, kannst Du auch selbst Beiträge erstellen, jedoch ist es ab sofort nicht mehr erlaubt Verlinkungen zu posten - bei Zuwiederhandlung werden Beiträge und User entfernt ! Haben wir ein wichtiges Thema vergessen? Dann schicke uns einfach eine kurze E-Mail an forum[at]herbstzeit.de. Wir werden Deinen Vorschlag, wenn möglich, ergänzen.

Wir wünsche Dir viel Spass!

 

Diebstahl auf der Baustelle

Autor Nachricht
Verfasst am: 20. 02. 2019 [13:42]
DaddyCool

[Themenersteller]
Dabei seit: 12.11.2016
Beiträge: 148

Hallo,

ich beaufsichtige gerade den Bau einer Schule und habe somit auch die Verantwortung für die Baustelle.
Es fällt immer mehr auf, dass viele Teile geklaut werden.
Ich will das gar nicht den Arbeitern unterstellen sondern ich denke eher, dass Nachts unbefugt Leute auf die Baustelle gehen.
Das ist auch Versicherungstechnisch ein Alptraum...

Was kann man machen?
Verfasst am: 21. 02. 2019 [10:52]
Schwinguin

Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 209

Naja man kann die Baustelle zum Beispiel mit Lichtanlagen und Bewegungsmeldern absichern. Am besten noch die ein oder andere Kamera, die dann direkt das Bild aufs Smartphone sendet. Ansonsten gibt es aber auch richtige Sicherheitsfirmen, die sich auch teilweise auf Baustellenbewachung spezialisiert haben oder es zumindest explizit mit anbieten. Schau mal hier zum Beispiel: www.clearsecurity.de/baustellenbewachung-berlin/

Könnte mir vorstellen, dass man sowas dann auch steuerlich absetzen kann. Dass der Diebstahl aber auf Baustellen in den letzten Jahren zugenommen hat, habe ich auch schon in einer Doku gesehen. Für den Bauherren oder die Versicherung ist das natürlich ärgerlich, wirklich verhindern kann man das aber kaum. Dort liegen halt auch wirklich teure Baumaterialien und Werkzeuge rum. Für Diebe ist das auf jeden Fall ein lohnenswertes Geschäft.

Verfasst am: 11. 03. 2019 [10:48]
Lui_F

Dabei seit: 12.01.2018
Beiträge: 204

Was ist mit Überwachungskameras? Allein der Anblick von diesen erschreckt manche, sodass es erst gar nicht zu Diebstählen kommt...
Verfasst am: 08. 04. 2019 [23:16]
rosamarie

Dabei seit: 15.03.2017
Beiträge: 29

"Lui_F" schrieb:

Was ist mit Überwachungskameras? Allein der Anblick von diesen erschreckt manche, sodass es erst gar nicht zu Diebstählen kommt...


Jupp stimmt, die Amateure schreckt eine Kamera bestimmt ab. Am Ende ist es so das man es nur so machen kann das es nicht so einfach ist.

Ein guter Zaun ist der erste Schritt. Wenn es geht sollte der Zaun nicht nur hoch sein sondern auch sehr Stabil. Sucht euch einen aus, diese hier sind Zäune mit Sichtschutz da könnt ihr sehen was euch am besten gefällt. Man sollte die Stabilität nicht vergessen. Kameras würde ich sehr hoch anbringen. Die kann man auch nur teuer ersetzen.
Verfasst am: 11. 04. 2019 [10:13]
BeateGM

Dabei seit: 25.01.2019
Beiträge: 12

Ich denke es muss nicht mal eine Kamera an sich sein, sondern nur der Hinweis, dass die Baustelle überwacht wird. Das schreckt doch auch schon oft die Leute ab.

Anders würde ich mal gucken wegen der Sicherung an sich auf der Baustelle. Mein Mann ist auch Bauleiter und die haben vor Ort so Transportboxen gehabt, die zum einen die Werkzeuge und Co sicher zur Baustelle bringen, aber zum anderen auch einbruchssicher sind. Vielleicht wäre das bei euch ja auch eine Option?
Oder wird eher Baumaterial geklaut? Wobei ich mich bei Steinen oder Zementsäcken frage, wie die das von der Baustelle wegtransportieren, weil ihr ja sicher einen Bauzaun habt.

Vielleicht solltest du auch bei Schule selbst mal nachfragen? Die haben ja auch sicher ein Konzept um deren Schulhof vor Vandalismus zu schützen.