Aktuelle Seite: Start/Herbstzeit-Forum
Donnerstag, 18.10.2018

icon Themenauswahl:

 

 

Herbstzeit-Forum

Du willst Dich zu ganz bestimmten Themen informieren? Dann solltest Du Dich unbedingt in unserem Forum umsehen. Wenn Du Dich bei www.herbstzeit.de kostenlos registrierst, kannst Du auch selbst Beiträge erstellen, jedoch ist es ab sofort nicht mehr erlaubt Verlinkungen zu posten - bei Zuwiederhandlung werden Beiträge und User entfernt ! Haben wir ein wichtiges Thema vergessen? Dann schicke uns einfach eine kurze E-Mail an forum[at]herbstzeit.de. Wir werden Deinen Vorschlag, wenn möglich, ergänzen.

Wir wünsche Dir viel Spass!

 

Wie Vitamin D Mangel am besten behandeln. Eure Erfahrungen?

Autor Nachricht
Verfasst am: 02. 10. 2018 [19:03]
hoja

[Themenersteller]
Dabei seit: 09.12.2017
Beiträge: 29

Erst vor kurzem habe ich mich ärztlich durchchecken lassen, dabei ist herausgekommen, dass mein Vitamin D grenzwertig niedrig ist. Mein Arzt hat mir empfohlen viel in die Sonne zu gehen, was ich auch gemacht habe.

Jetzt ist es hier allerdings doch recht rasch kalt geworden und ich merke schon, dass ich weniger Zeit im Freien verbringe. Ich nehme an, dass dadurch mein Vitamin D Spiegel wahrscheinlich wieder sinken wird. Und gerade weil der ja eh schon niedrig war, würde ich dem schon gerne entgegenwirken, weil ein handfester Mangel ja auch irgendwie mit Osteoporose zusammenhängen soll.

Welche Möglichkeiten hat man denn, wenn man einen Vitamin D Mangel behandeln beziehungsweise einem Mangel vorbeugen möchte? Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Verfasst am: 02. 10. 2018 [20:35]
coralie

Dabei seit: 02.09.2018
Beiträge: 10

Eine Frage: hat Dein Arzt Dir denn nichts empfohlen ?

Ich bin auch im ständigen Mangel und kann meine Zellen nur im Sommer auffüllen. Mir hatte meine Ärztin was aus der Apotheke aufgeschrieben.
Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Mangel habe, obwohl ich jeden Tag draußen und an der Luft bin. Aber gerade jetzt und nachher im Winter ist man sehr angezogen und die Sonne kommt kaum an eine Zelle wodurch sie sich aufladen kann.
Im Winter noch Mütze und Handschuhe an, da bleibt keine Fläche.

Ich nehme ab Oktober die Tabletten bis März/April. Dann sind wir meist im Süden im Urlaub und mein Körper macht Pause.
Verfasst am: 03. 10. 2018 [12:14]
Herzensangelegenheit

Dabei seit: 12.08.2017
Beiträge: 41

"coralie" schrieb:

Eine Frage: hat Dein Arzt Dir denn nichts empfohlen ?


Das wäre auch meine erste Frage. Sonst geh noch einmal zum Arzt und schildere dein Problem, er sollte dir was verschreiben können.

Es gibt auf jeden Fall Tabletten. Soweit ich weiß ist Vitamin D aber auch in fettigem Fisch und anderen Omega-3-Fettquellen enthalten. Vielleicht einfach ein Mal die Woche Makrele auf den Speiseplan?

Für eine abwechslungsreiche Vitaminzufuhr sollte man generell auf sehr abwechslungsreiche Nahrung achten, z.B. mehr Grüntee trinken, der enthält unglaublich viele Vitarmine, Gerbstoffe und Mineralien.
Verfasst am: 07. 10. 2018 [17:16]
hoja

[Themenersteller]
Dabei seit: 09.12.2017
Beiträge: 29

"Herzensangelegenheit" schrieb:

"coralie" schrieb:

Eine Frage: hat Dein Arzt Dir denn nichts empfohlen ?


Das wäre auch meine erste Frage. Sonst geh noch einmal zum Arzt und schildere dein Problem, er sollte dir was verschreiben können.

Es gibt auf jeden Fall Tabletten. Soweit ich weiß ist Vitamin D aber auch in fettigem Fisch und anderen Omega-3-Fettquellen enthalten. Vielleicht einfach ein Mal die Woche Makrele auf den Speiseplan?

Für eine abwechslungsreiche Vitaminzufuhr sollte man generell auf sehr abwechslungsreiche Nahrung achten, z.B. mehr Grüntee trinken, der enthält unglaublich viele Vitarmine, Gerbstoffe und Mineralien.

Also mein Arzt hat mir wie gesagt empfohlen im Sommer regelmäßig in die Sonne zu gehen und dann wollten wir mal weiter schauen. Wahrscheinlich wäre es wirklich am besten, wenn ich nochmal einen Termin vereinbare aber da ich ja noch keinen starken Mangel hatte und im Sommer auch viel draußen war, dachte ich mir, dass das vielleicht nicht unbedingt notwendig ist.

Darauf ausreichend Omega 3 zu mir zu nehmen und Tees zu trinken achte ich schon. Aber hilft das auch um Vitamin D Mangel behandeln zu können oder trägt das nur allgemein zur Gesundheit bei?

"coralie" schrieb:
Ich bin auch im ständigen Mangel und kann meine Zellen nur im Sommer auffüllen. Mir hatte meine Ärztin was aus der Apotheke aufgeschrieben.
Ich hätte nie gedacht, dass ich einen Mangel habe, obwohl ich jeden Tag draußen und an der Luft bin. Aber gerade jetzt und nachher im Winter ist man sehr angezogen und die Sonne kommt kaum an eine Zelle wodurch sie sich aufladen kann.
Im Winter noch Mütze und Handschuhe an, da bleibt keine Fläche.

Ich nehme ab Oktober die Tabletten bis März/April. Dann sind wir meist im Süden im Urlaub und mein Körper macht Pause.

Das mit den Mängeln hätte ich mir bei mir auch nicht vorstellen können, vor allem im Sommer. Weil ich da eben doch recht viel draußen bin. Was hat dir deine Ärztin denn aufgeschrieben und bekommt man das auch rezeptfrei? Heute konnte ich zwar nochmal kurz im T-Shirt raus, aber das wird über den Winter ja gar nicht mehr möglich sein.
Verfasst am: 11. 10. 2018 [09:36]
waschbär

Dabei seit: 11.10.2018
Beiträge: 7

Hallo,
also wie so viele hatte ich auch einen Vitamin D Mangel. Ich habe zwar versucht, durch gesunde Ernährung vorzubeugen aber das hat leider nicht gereicht. Um den Mangel zu beseitigen oder ihm vorzubeugen sollte man schon ein Präparat dagegen einnehmen, auf die Dauer kann man sonst wirklich Probleme bekommen... Und weil du auch das Thema Osteoporose angesprochen hast: Das ist richtig, da ist ein Zusammenhang da. Das Vitamin D soll nämlich helfen, das Kalzium zu befördern. Allerdings ist da auch die Aufnahme von ausreichend Vitamin K2 wichtig, da das dafür sorgt, dass das Kalzium auch wirklich bei den Knochen ankommt und sich nicht vorher schon in den Gefäßen ablagert. Ich nehme deswegen auch immer eine Kombination aus beiden Vitaminen ein, da mir der Schutz vor dem Knochenschwund sehr wichtig ist.
Verfasst am: 14. 10. 2018 [10:14]
coralie

Dabei seit: 02.09.2018
Beiträge: 10

"waschbär" schrieb:

sollte man schon ein Präparat dagegen einnehmen, auf die Dauer kann man sonst wirklich Probleme bekommen...

eben
ich habe zwar keine Osteoporose aber andere Probleme hatte ich.
Mir ging es ganz schlecht, kein Mensch wusste warum. Ich konnte mich auch kaum selbst deuten. Es gab da etliches, was ich vergessen habe aber auch leichte Depressionen.
Als dann die Ärztin beim Test das bemerkte, war mir alles klar.
Man sollte nicht meinen, wobei V D eine Rolle im Körper spielt.
Verfasst am: 17. 10. 2018 [15:15]
hoja

[Themenersteller]
Dabei seit: 09.12.2017
Beiträge: 29

Im Körper hängt ja so unglaublich viel zusammen, dass es eigentlich schon erstaunlich ist! Dass Vitamin K2 da auch bezüglich Vitamin D auch eine Rolle spielt, wusste ich gar nicht. Nimmt man dann gegen Mangelerscheinungen zwei verschiedene Mittel oder gibt es da auch Kombipräparate?



 
depfiletopxxx.com