Aktuelle Seite: Start/Herbstzeit-Forum
Sonntag, 18.08.2019

icon Themenauswahl:

 

 

Herbstzeit-Forum

Du willst Dich zu ganz bestimmten Themen informieren? Dann solltest Du Dich unbedingt in unserem Forum umsehen. Wenn Du Dich bei www.herbstzeit.de kostenlos registrierst, kannst Du auch selbst Beiträge erstellen, jedoch ist es ab sofort nicht mehr erlaubt Verlinkungen zu posten - bei Zuwiederhandlung werden Beiträge und User entfernt ! Haben wir ein wichtiges Thema vergessen? Dann schicke uns einfach eine kurze E-Mail an forum[at]herbstzeit.de. Wir werden Deinen Vorschlag, wenn möglich, ergänzen.

Wir wünsche Dir viel Spass!

 

Stress, Stress, Stress

Autor Nachricht
Verfasst am: 27. 03. 2019 [09:46]
DaddyCool

[Themenersteller]
Dabei seit: 12.11.2016
Beiträge: 148

Ja der Stress!!

Wirklich jede und jeder, den ich kenne hat Stress! Ob jung oder alt.. im Job, Privatleben. Ja selbst im Urlaub!
Eine Freundin von mir hat so viele Freunde, das sie das immer als Freizeitstress bezeichnet.
Aber was ist denn falsch mit uns? Klar, manchmal kann ein wenig Stress auch helfen Dinge schneller fertig zu bekommen (Abgaben in der Uni o.ä) aber immer gestresst sein..

wie kann man mal abschalten und durchatmen? Was sind da eure Tipps und Tricks? icon_smile.gif
Verfasst am: 29. 03. 2019 [00:13]
Chifuniro

Dabei seit: 26.03.2019
Beiträge: 1

Ich habe auch einen rehct hohen Stresspegel. Auf https://www.gesundheit-medikamente.com/ bin ich dann auf Autogenes Training aufmerksam geworden. Das mache ich nun seit ca 3 Monaten und ich muss sagen, dass mich das schon runter kommen lässt.
Verfasst am: 29. 03. 2019 [09:36]
Schwinguin

Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 209

Hallo!
Also ich denke am wichtigsten ist es natürlich Stress zu vermeiden, wenn möglich. Natürlich ist das nicht immer machbar, dann muss man Strategien finden damit umzugehen. Stress macht nämlich krank und sorgt für gesundheitliche Probleme, deswegen ist auch Stressmanagement sehr wichtig. Hier gibt es wichtige Informationen und Ratschläge dazu.

Letztendlich ist es von Bedeutung, dass man auch einmal Abstand zu allem gewinnt um durchzuatmen und sich zu fragen, ob man so wirklich glücklich ist. Vielleicht ist es einfach zu viel, was man sich zumutet? Vielleicht ist man einfach überfordert mit den Dingen im Leben? Man kann eben nicht alles haben, das ist eine Mentalität die der Gesundheit nicht gut tut.

Insofern halte ich es für begrüßenswert, wenn Menschen sich auf das besinnen was für sie wirklich etwas bedeutet. Auch wenn man damit manche verletzen mag, am Ende hilft man sich damit zu guter Gesundheit.
Verfasst am: 30. 03. 2019 [17:28]
eddi3245

Dabei seit: 17.01.2017
Beiträge: 43

"DaddyCool" schrieb:

wie kann man mal abschalten und durchatmen? Was sind da eure Tipps und Tricks? icon_smile.gif


Stress ist zu 50% innere Einstellung. Du bist ja schon auf dem richtigen Weg sich nicht stressen zu lassen. Einfach etwas Abstand gewinnen.

Es gibt ja auch positiven Stress. zum Beispiel sich nur knapp 8 Minuten Zeit zu lassen um aufzustehen. Keine Extrazeit um sich noch einmal umzudrehen.
Verfasst am: 23. 04. 2019 [05:44]
MonikaLemmer

Dabei seit: 27.10.2015
Beiträge: 166

Da muss ich meinem Vorposter schon auf jeden Fall zustimmen, dass der Stress in den meisten Fällen von uns selbst produziert wird.

Mit der richtigen Einstellung ist alltäglicher Stress fast komplett vermeidbar, da spreche ich aus eigener Erfahrung.

Falls es aber mal wirklich nicht mehr gehen sollte und bevor du am Stress zerbrichst, sieh dir mehr über das CBD Öl an, damit kriegt man das sehr gut im Griff.

LG
Verfasst am: 06. 05. 2019 [13:13]
rosamarie

Dabei seit: 15.03.2017
Beiträge: 29

"DaddyCool" schrieb:

Ja der Stress!!
.

wie kann man mal abschalten und durchatmen? Was sind da eure Tipps und Tricks? icon_smile.gif


Warum machst du keinen Erste Hilfe Kurs mit? Wissen auffrischen, neue Leute kennenlernen. Dauert ca. eine Woche so ein Erste Hilfekurs hand auf's Herz wie lange ist es her das du dein Wissen über erste Hilfe aufgefrischt hast?
Verfasst am: 15. 05. 2019 [13:44]
waldi

Dabei seit: 10.05.2019
Beiträge: 8

hängt natürlich davon ab, woher der Stress kommt. Je nachdem muss man dort und da seine Einstellung zu manchen Dingen ändern oder auch im "realen Leben" was verändern, zB den Job wechseln. Wenn es um den üblichen Alltagsstress geht gibt´s ja viele Methoden und jeder mag da was anderes - Joggen, Yoga, autogenes Training oder einfach mal nur einen Film schauen...
Verfasst am: 17. 05. 2019 [13:36]
Herzensangelegenheit

Dabei seit: 12.08.2017
Beiträge: 56

Ich denke, es gibt nicht "ein Geheimrezept" gegen den Stress. Denn wie schon angesprochen ist jeder Mensch anders und jeden stressen unterschiedliche Dinge. Der eine lässt sich durch den Job aufbringen, der andere durch Politik, wieder der nächste aus Sorge um die Familie.

Genau wie jeder individuellen Stress empfindet muss auch jeder den ganz eigenen Umgang damit finden. Das ist zumindest meine Meinung. Meinen Vater z.B. könnte ich nicht zum Yoga schicken, die Stille und Meditation würde ihn stressen. icon_wink.gif Er baut Stress ab, in dem er sich verausgabt, also Gartenarbeit, Holz hacken etc.
Wer leisere Töne bevorzugt, wird einen ganz anderen Weg wählen. Mir tut es z.B. gut, wenn es aufgeräumt ist - ich habe mal gelesen "dein Zimmer ist der Spiegel deiner Seele" oder so ähnlich, das soll bedeuten - womit wir uns umgeben beeinflusst, wie wir uns fühlen. Ich räume jeden Abend 10-15 Minuten einfach auf. Danach ist mein Stress wie "weggeblasen". Auf meinem Schreibtisch ist alles geordnet, ein kleiner Zen Garten sorgt für Entspannung. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen großen Unterschied machen. icon_smile.gif
Verfasst am: 22. 05. 2019 [08:58]
Lui_F

Dabei seit: 12.01.2018
Beiträge: 203

Hallo,

Also ich gehe einmal die Woche zur Hypnosetherapie. Ich war auch eine Zeit lang jeden Tag so gestresst und es ging mir dadurch wirklich schlecht. Natürlich kann man, insbesondere wenn man unter Stress steht, manche Dinge schneller erdigen, aber das sollte zu keinem Dauerzustand werden.

Ich habe mich dann mal lange mit einer Freundin unterhalten und sie meinte zu mir, dass ich das mit der Hypnose doch mal ausprobieren solle. Sie hat dadurch mit dem Rauchen aufgehört und ihr Therapeut behandelt auch Stresspatienten. Also, gesagt getan ich bin auch dahin und seitdem habe ich regelmäßige Sitzungen die mir wirklich sehr helfen. Falls hier jemand mehr darüber lesen will: hypnosetherapie.at/. Seitdem ich einmal die Woche dorthin gehe bin ich wesentlich weniger gestresst, ich bin einfach entspannter.

Zu Hause nehme ich mir dann auch nochmal Zeit, mache jeden Tag Atemübungen um zur Ruhe zu kommen. Das hilft mir auch ungemein, hat mir auch der Therapeut empfohlen. Was macht ihr gegen Stress?

LG!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.05.2019 um 08:58.]
Verfasst am: 21. 06. 2019 [08:05]
mareike99

Dabei seit: 04.04.2019
Beiträge: 21

Die beste Stresstherapie ist immer noch Sport.
Ich brauche das als Abbau und als Prophylaxe für Stress.

Hier habe ich mit etwas dafür gekauft, damit ich nicht auf das Wetter angewiesen bin um Sport zu treiben. Das ist wirklich wichtig für mich und meine stressige Arbeit.