Aktuelle Seite: Start/Herbstzeit-Forum
Mittwoch, 19.06.2019

icon Themenauswahl:

 

 

Herbstzeit-Forum

Du willst Dich zu ganz bestimmten Themen informieren? Dann solltest Du Dich unbedingt in unserem Forum umsehen. Wenn Du Dich bei www.herbstzeit.de kostenlos registrierst, kannst Du auch selbst Beiträge erstellen, jedoch ist es ab sofort nicht mehr erlaubt Verlinkungen zu posten - bei Zuwiederhandlung werden Beiträge und User entfernt ! Haben wir ein wichtiges Thema vergessen? Dann schicke uns einfach eine kurze E-Mail an forum[at]herbstzeit.de. Wir werden Deinen Vorschlag, wenn möglich, ergänzen.

Wir wünsche Dir viel Spass!

 

Cholesterin trotz Diät

Autor Nachricht
Verfasst am: 18. 04. 2019 [12:46]
DaddyCool

[Themenersteller]
Dabei seit: 12.11.2016
Beiträge: 146

Es ist zum Mäusemelken: Ich mache wie bereits an anderer Stelle erwähnt seit einigen Wochen eine Diät um meine Cholesterinwerte zu senken.

Nun die erste Nach-Untersuchung (Blut): und die Ärztin fiel fast aus allen Wolken: Eine Verschlechterung der Werte, das ist wie bei einem Knöllchen, das man nicht verdient hat: Ich SCHWÖRE, ich habe mich an alles gehalten, was die Diät betrifft.

Wenig Fett, wenig Tierprodukte und Cholesterinsenkende Lebensmittel. Einzig am Sonntag esse ich noch ein Stück Kuchen. das kann es ja wohl nicht allein sein? Das kann ich doch nicht auf ewig so weitermachen und nur Putenbrust essen?

Was mache ich falsch?
Verfasst am: 23. 04. 2019 [11:13]
Schwinguin

Dabei seit: 25.10.2016
Beiträge: 206

Ach herrjemine, das klingt ja gar nicht gut. Sollte nicht der Arzt herausfinden, woran das liegen kann? Das sind mir ja die liebsten, die die Schuld bei den Patienten suchen... du hast doch absolut keinen Grund, zu lügen, nicht wahr? Das würde dir ja nichts bringen?
Also mir fällt da als allererstes eine Ernährungsberatung oder aber ein Ernährungstagebuch ein. Da trägt man meines Wissens nach einfach die Dinge ein, die man gegessen hat und im Ende kann der* die Ärztin sich das ansehen und evtl einen Grund finden....
Ich kenne jemanden, bei der lagen die erhöhten Werte an den Süßigkeiten und den Tierprodukten, die sie konsumiert hat. Das war einfach zu viel Käse (nicht mal zu viele Eier). Im Ende ist sie sehr streng mit sich geworden und hat nur noch fettfrei gekocht mit so einer Heissluftfritteuse, wenn du gucken magst ... ist mir dann auch ein wenig zu spaßfrei, das Essen, aber ihre Blutwerte sind tiptop.
Verfasst am: 28. 04. 2019 [09:30]
Freexoxo

Dabei seit: 28.04.2019
Beiträge: 1

Ich persönlich würde ab einem solchen Zeitpunkt auch hinterfragen, ob man wirklich den richtigen Ernährungsplan bekommen hat. Bei meiner Behandlung vor drei Wochen habe ich mir auch tief informiert. Daher würde ich mich auch nochmals informieren und ggf. ein Buch dazu kaufen etc. Wie mein Vorredner bereits betonte:

"Ach herrjemine, das klingt ja gar nicht gut. Sollte nicht der Arzt herausfinden, woran das liegen kann? Das sind mir ja die liebsten, die die Schuld bei den Patienten suchen... du hast doch absolut keinen Grund, zu lügen, nicht wahr? Das würde dir ja nichts bringen? "
Verfasst am: 08. 05. 2019 [14:13]
trugwerk

Dabei seit: 05.09.2017
Beiträge: 66

"DaddyCool" schrieb:


Wenig Fett, wenig Tierprodukte


Das ist vielleicht der Fehler.
Cholesterin ist j ain unserem Körper sehr wichtig und wir können es auch selbst herstellen.
Eier und Innereien sind da gar nicht schlcht.
Kohlenhydrate können den Spiegel steigern.
Verfasst am: 08. 06. 2019 [06:30]
CocoBella

Dabei seit: 03.07.2017
Beiträge: 123

Ja, das liegt natürlich im Bereich des Möglichen.

Denn in manchen Fällen reicht "nur" eine gesunde Ernährung auch nicht mehr aus, um den Cholesterin am Ende tatsächlich wieder in einen normalen Bereich zu bekommen.

Versuch doch vielleicht zusätzlich mal diesen Fitness Trainingsplan umzusetzen. Denn mit der Kombination aus guter Ernährung und Sport wird der Cholesterin nachhaltig sinken.



 
depfiletopxxx.com