Aktuelle Seite: Start/Tele.TAnDem
Montag, 26.06.2017

icon Themenauswahl:

Kostenlose Telefonische Unterstützung für pflegende Angehörige von Menschen mit einer Demenzerkrankung

Die Betreuung und Pflege eines an Demenz erkrankten Angehörigen ist eine anerkennenswerte und zugleich herausfordernde und stark belastende Aufgabe. Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt pflegende Angehörige mit dem zum Leuchtturmprojekt Demenz gehörenden Studienprojekt „Telefonische Unterstützung für pflegende Angehörige von Demenzkranken“ (kurz: Tele.TAnDem)“. 

Im Projekt bieten Psychologen der Universität Jena telefonisch Beratung zu Problemen, die sich in der Pflege des Demenzerkrankten und im Zusammenhang mit dem Thema Demenz ergeben. Folgende Ziele verfolgt die Intervention 

    * Verbesserung der Problemlösefähigkeiten
      u.a. im Hinblick auf problematisches Verhalten des demenzkranken  Angehörigen
    * Verminderung des Belastungserlebens
      durch Förderung positiver Aktivitäten und der Nutzung von sozialen und professionellen Hilfsangeboten.


 

Zur Erreichung dieser Ziele führt die Psychologin im Verlauf von drei Monaten mit den pflegenden Angehörigen beratende Telefongespräche durch.

Ihr Team von www.herbstzeit.de empfiehlt die Teilnahme an dem viel versprechenden Projekt. 

Wenn Sie Interesse haben, an unserer Studie teilzunehmen oder jemanden kennen, dem eine solche Unterstützung den Pflegealltag erleichtern könnte, kontaktieren Sie bitte: 

Frau Dipl.-Psych. Denise Schinköthe      

Tel: (03641) 945955 (Mi 11-12 Uhr)

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Maildenise.schinköthe@uni-jena.de 

oder 

Frau Dipl.-Psych. Grit Risse

Tel: (03641) 945178 (Mo 12-13Uhr)

E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailgrit.risse[at]uni-jena.de

 Hier können Sie auch den Prospekt im PDF Format ( Öffnet einen externen Link in einem neuen FensterAcrobat Reader wird benötigt) herunterladen zum ansehen und ausdrucken:

Startet den Datei-DownloadProspekt Tele.TAnDem