Aktuelle Seite: Start/AAMEE Konferenz 2008
Mittwoch, 18.10.2017

icon Themenauswahl:

Europas neues Gesicht

Ältere Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in Europa – von Herausforderungen zu Chancen.

30.09. – 02.10.2008 World Conference Center Bonn

 

 

 

Aktives Altern im Fokus

Ältere Menschen mit Zuwanderungsgeschichte verfügen über viele Kompetenzen,Chancen und Potenziale. Diese gilt es stärker zu fördern, da sie einen Gewinn für den Einzelnen und für die Gesellschaft darstellen.


Daher lädt das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen erstmals zu einer Konferenz mit dem Thema ältere Menschen mit Zuwanderungsgeschichte nach Bonn ein.


Die Konferenz bietet internationalen Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit,ihre Erfahrungen über die Situation von älteren Migranten auszutauschen.


Ziel ist es, eine gemeinsame Grundlage für europäische Handlungsempfehlungen zu erarbeiten. Die Konferenz ist ein zentraler Bestandteildes von der Europäischen Kommission geförderten Projekts AAMEE (Active Ageing of Migrant Elders across Europe), das das aktive Altern von Menschen mit
Zuwanderungsgeschichte sowie ihre soziale,kulturelle und wirtschaftliche Integration fördert.

 

Programm

30. September 2008

19.00 Uhr Empfang im Alten Rathaus der Stadt Bonn

01. Oktober 2008

8.00 – 9.30 Uhr Registrierung

9.30 – 12.00 Uhr Eröffnungsreden

• Bärbel Dieckmann, Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn

• Armin Laschet, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

• N.N., Europäische Kommission, Generaldirektion für Beschäftigung,soziale Angelegenheiten und Chancengleichheit (angefragt)

• Gerhard Stahl, Generalsekretär des Ausschusses der Regionen (AdR)

• Thomas Mann, Mitglied des Europäischen Parlaments

Anschließende Podiumsdiskussion als europäischer Dialog:
„Aktives Altern – gleiche Chancen für ältere Migranten“

12.00 – 13.30 Uhr Mittagspause

13.30 – 15.30 Uhr Diskussionsforen

• Politische und gesellschaftliche Teilhabe

• Wohnqualität für ältere Migranten

• Ältere Migranten – eine vielfältige Gemeinschaft

•Kultursensible Gesundheitspflege

• Integration und Kommunikation – IT für ältere Migranten

16.00 – 18.00 Uhr Diskussionsforen

• Freizeit und lebenslanges Lernen

• Ältere Migranten – Forschungsansätze in Europa

• Ethnomarketing

• Ältere Migranten und Geschlechterrollen Programm


01. Oktober 2008

19.00 Uhr Kulturelles Abendprogramm für die Teilnehmer der Konferenz Besuch der Kunst- und Ausstellungshalle Bonn, gefördert durch die Stiftung Internationale Begegnung der Sparkasse Bonn.

Treffen der europäischen Regionen auf gesonderte Einladung,Empfang der Deutschen Welle.

02. Oktober 2008

9.00 – 9.15 Uhr Einführung in den zweiten Konferenztag

9.15 – 9.45 Uhr „Ältere Migranten – globales Phänomen und Herausforderungen“
Dr. Alexandre Kalache, ehemaliger Vorsitzender des „Ageing and Life Course Programme“ (ALC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

9.45 – 11.15 Uhr Empfehlungen für Europa – Ergebnisse der Foren

11.15 – 11.45 Uhr Kaffeepause

11.45 – 12.45 Uhr Verleihung der Good Practice Awards I und II Good Practice Awards I durch Ernst Gerlach, Vorstand der NRW.BANK,als Förderer des Projekts.

Good Practice Awards II durch Bürgermeister Roland Schäfer, Präsident des Nordrhein - Westfälischen Städte - und Gemeindebundes,als Partner des Projekts.
Die jeweils ersten Preise werden durch die NRW.BANK gestiftet.

12.45 – 14.00 Uhr
Präsentation der ersten Fassung des Memorandums

14.00 Uhr Ende der Konferenz


Die Konferenzsprache ist Englisch. Im Plenum wird auf Deutsch übersetzt.